Zurück aus dem Oman

Diese wunderbare Reise durch den Oman war wiederum ein grossartiger Erfolg. Die Mischung aus nahöstlichen Vogelarten, ostpaläarktischen Durchzüglern, sowie diversen Vertretern der afrikanischen Avifauna, machte diese Reise einzigartig.

Das Schwarzkopf-Steinhuhn, der Sokotrakormoran, Maskentölpel, Klippenadler, Reiherläufer, Wüsten- und Mongolenregenpfeifer, Terekwasserläufer, Fisch-, und Hemprichmöwe, Rüppel- und Eilseeschwalbe, Waaliataube, Seidenwürger, Asiensmaragdspint, Bengalracke, Isabell- und Rotschwanzwürger, Graubrust-Paradiesvogel, Wüstenläufer- und Weisstirnlerche, Weissohr- und Gelbsteissbülbül, Wüstengrasmücke, Streifenprinie, Eichenlaubsänger, Tristramstar, Arabien- und Schwarzkopf Steinschmätzer, Jericho-, Glanz-, Purpur- und Erznektarvogel, Jemengirlitz,  Somalibrillenvogel, Afrika- und Indiensilberschnabel, sowie die Bergammer, als wichtigste Vertreter der einzigartigen Vogelwelt in diesem Wüstenstaat. https://liberty-bird.ch/galerie-2/?gallery=4832
Oman ist nach wie vor das sicherste Land im Nahen Osten mit atemberaubenden Landschaften, tollem Strassennetz, sehr gutem Essen und feinen Unterkünften, sowie einem herzlichen „Willkommen“ für uns Touristen – das hat unser Aufenthalt zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht.

Zurück vom Lac de Der

Der Lac du Der gehört zu einem wichtigen Lebensraum für Wasservögel und vor allem als Rastplatz für durchziehende Kraniche. Der stark schwankende Wasserstand sorgt gerade im Winterhalbjahr für grosse Schlickflächen, wo unzählige Enten und Limikolen nach Nahrung suchen. Unbestrittener Star der Region ist jedoch der Kranich: Diese imposanten Vögel rasten am Lac du Der auf ihrem Zug nach Süden. Der allabendliche Einflug von Tausenden rufenden Kranichen war der Höhepunkt dieser Kurzreise und wir konnten diesem atemberaubenden Naturschauspiel teilnehmen.

Geniessen Sie einfach die Bilder und deren Atmosphäre. https://liberty-bird.ch/galerie-2/?gallery=4821  

Im Focus

Die Covid bedingte Lage in China ist weiterhin unübersichtlich und unsicher. Dies zwingt uns die für April/Mai 2022 vorgesehene Reise nach Sichuan und Yunnan bereits heute auf 2033 zu verschieben.
Sichuan und Yunnan bleibt trotzdem eine sehr beliebte Destination. Viele Organisationen möchten dahin reisen. Die beschränkten Plätze an den wichtigen Beobachtungs-/Übernachtungsorten müssen wir lange im Voraus vor-reservieren und buchen.
Aus diesem Grund ist uns Ihre Reservierung bereits heute wichtig!

Zurück aus der Estland Herbstreise

Was für eine tolle und erlebnisreiche Herbstreise…….!
Estland zeigte sich von seiner schönsten Seite – das Wetter spielte natürlich mit – und die Herbstfarben waren so intensiv, dass wir nebst der Avifauna mit vielen wunderbaren Landschaftsbilder belohnt wurden.
Der herbstliche Vogelzug ist zu dieser Jahreszeit spektakulär und artenvielfältig. Der Einflug tausender Ringeltauben, Kiebitzen, Kranichen und Weisswangengänsen beeindruckte gleichermassen, wie die Vielzahl an Kleinvögeln, die in schmalen Zugbändern entlang der Küsten nach Süden zogen. Daneben gab es einige spezielle Arten, wie etwa Waldschnepfe, Merlin oder Rotdrosseln.
Die Taiga artigen Wälder und die endlosen Regenmoore Estlands sind Heimat von Elch, Marderhund, Wolf, und Braunbär, die in dieser Zeit besonders aktiv sind. Wir konnten ausser dem Wolf, alle sehr schön beobachten. Während wir gleichzeitig die Bären beobachteten, heulte hinter unserer Beobachtungshütte in unmittelbarer Nähe ein Wolfsrudel – was für eindrückliche Momente!

Schier endlos durchquerten wir die eindrücklichen Borealen Wälder und konnten alle Spechtarten: Schwarz-, Grau-, Dreizehen-, Bunt-, Mittel-, und Weissrückenspecht nebst dem Habichts- und dem Sperlingskauz wunderbar sehen.
Ein Bootsausflug zu baltischen Inseln, belohnte uns mit Ringel- und Kegelrobbe.
In den Meeresbuchten konnten wir ziehende Meeresenten, Mittelsäger, Seetaucher und viele Limikolen beobachten. Auf unserer Reise besuchten wir die wichtigsten Nationalparks Estland, darunter den grössten Moor-Nationalpark in Soomaa und die Matsalu-Bucht. Diese Herbstreise unterscheidet sich grundlegend von der Frühlingsreise, denn nebst Vögeln sind spannende Säugetierbeobachtungen eine mehr als eindrückliche Bereicherung. https://liberty-bird.ch/galerie-2/?gallery=4762