Südmarokko

«Landschaftliche und ornithologische Vielfalt»

Marokko ist eines der interessantesten nordafrikanischen Länder. Inmitten eines tausendjährigen Palmengartens liegt Marrakesch, der Ausgangspunkt unserer Reise. Diese führt uns über den Hohen Atlas mit seinen eingeschneiten Gipfeln, welche sich über 4000 m erheben. Besonderheiten wie der Diademrotschwanz und der seltene Atlasgimpel sind hier anzutreffen.

Von hier aus begeben wir uns in den Südwesten und machen einen Abstecher ans Meer, um den Waldrapp in seinem natürlichen Lebensraum zu beobachten.

Alte Festungsanlagen, sogenannte Kasbahs, und blühende Mandelbäume säumen den Weg nach Ouarzazate, dem Tor zu den Wüsten Südmarokkos. Auf der „Strasse der 1000 Kasbahs“ folgen wir dem Südrand des Atlas- Gebirges nach Osten und durchqueren die vogelreiche Ebene bei Boumalne Dades, wo Flughühner, Rennvögel und Knackerlerchen vorkommen. In der Todra-Schlucht ragen 300 m hohen Felswänden empor. Unser Ziel sind die roten Sanddünen des Erg Chebbi am Rande der Sahara. Die hier vertretenen Spezialitäten passen auch namentlich zur Umgebung: Wüstenläuferlerche, Saharagrasmücke, Pharaonen-Ziegenmelker und Wüstensperling. Die marokkanische Gastfreundschaft, die orientalische Küche und die eindrückliche Weite der Landschaft kombiniert mit vielen in der Westpaläarktis am einfachsten hier zu sehenden Vogelarten machen diese Reise zu einem Klassiker.

Arrangementspreis pro Person im Doppelzimmer

CHF 3'600.-

Zuschlag EZ

CHF 400.-

Anmeldung bis N/A

Buchungen schon vorhanden

Unterkünfte
Gute, landesübliche Mittelklassehotels.

Klima
Tagsüber meist angenehm warm und sonnig, manchmal heiss. Am Morgen kühl bis kalt, vor allem im Hohen Atlas. Regen ist selten, aber möglich. In Oukaimeden liegt noch Schnee.

Anforderungen
Mehrere Wanderungen (1 -3 km) auf sandigem und steinigem Untergrund.
Einige längere Fahrten.

Beteiligung
mind. 9, max. 12 Teilnehmende.

Im Preis inklusive
Linienflug in der Economyklasse inkl. Taxen
Alle Transfers
Übernachtungen gemäss Programm in guten Mittelklassehotels
Halbpension.
7. und 8. Tag mit 4×4 Fahrzeugen
Alle Exkursionen gemäss Programm inklusive Eintrittsgelder
Fachmännische und kompetente Reiseleitung
Zusätzlich lokaler Guide Brahim & Hamid
Beitrag von LIBERTYBIRD an Schutzprojekte von BirdLife International / BirdLife Schweiz
Reiseunterlagen wie Artenliste, Literaturempfehlungen, Reisebericht und Nützliche Hinweise

Im Preis nicht inbegriffen
Flugaufpreis falls die kalkulierte Tarifklasse nicht mehr verfügbar ist, Kleingruppenzuschlag sofern die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, Mittagessen und alle Getränke, individuelle Unternehmungen, Trinkgelder sowie persönliche Ausgaben, Rückreise – Annullationskostenversicherung

 

1. Tag, 16. April: Zürich – Marrakesch
Flug von Zürich nach Marrakesch. Wir besuchen als Einstimmung in die marokkanische Welt den berühmten Marktplatz Djemaa el Fna im Zentrum von Marrakesch. Hier herrscht am Abend ein wildes Treiben mit Gauklern und Schlangenbeschwörern, Geschichtenerzählern, Wahrsagern sowie Künstlern und Musikern.

 

2. Tag, 17. April: Oukaimeden
Wir fahren in den Hohen Atlas in die Skistation Oukaimeden. Bei Stopps suchen wir nach Atlas-Grünspecht und Diademrotschwanz. Oukaimeden liegt mit einer Höhe von 2600 m an der Grenze zur alpinen Vegetation. Während an schneebedeckten Hängen Ski gefahren wird, suchen an aperen Stellen die seltenen Atlasgimpel und Ohrenlerchen nach Nahrung. Daneben erwarten wir Alpenkrähe und Alpendohle, Steinsperling, Trauersteinschmätzer und die Afrikanische Blaumeise.

 

3. Tag, 18. April: Hohes Atlasgebirge – Ouarzazate – Boumalne du Dades
Wir lassen die Berge hinter uns und halten unterwegs vielleicht noch einmal für den Atlas-Grünspecht an, falls wir ihn am Vortag verpasst hätten. Die Fahrt geht über den Tizi-n-Tichka-Pass (2260 m) nach Boumalne du Dades. Eine spektakuläre Fahrt durch den Hohen Atlas. Auf dem Pass werden wir nach der endemischen Atlasgrasmücke Ausschau halten. Diese Art hat ausserhalb ihrer Winterquartiere sehr spezifische Lebensraumansprüche und ist nicht immer leicht zu finden. Hier in den Hügeln gibt es auch gute Möglichkeiten um Greifvögel wie Schwarzmilane und Zwergadler auf dem Durchzug oder den Habichtsadler zu beobachten. Bevor wir Boumalne du Dades erreichen, halten wir in Amerzgane an, um nach dem seltenen Berbersteinschmätzer zu suchen.

 

4./5. Tag, 19.-20.April: Boumalne du Dades – Tagdilt Track – Dades Tal – Dades Schlucht
Heute werden wir früh aufbrechen, um zum Tagdilt Track zu fahren. Dies ist zweifellos eines der besten Vogelbeobachtungs-Gebiete in Südmarokko. Es bestehen hervorragende Chancen: Fahlbürzel- Steinschmätzer, Thekla-, Saharaohren-, und Kurzzehenlerche, Wüstengimpel, Rennvogel und für die spektakuläre Knackerlerche zu sehen. Wenn die Temperatur es zulässt, werden wir den grössten Teil des Tages der Erkundung dieser Gegend widmen. Später besuchen wir einen Canyon auf der Suche nach Berbersteinschmätzer und Steinlerchen. Hier wo die Hirten mit Ihren Schafen und Ziegen zwischen den Felsen zu Hause sind, besteht unsere erste Chance den Wüstenuhu zu finden.

Am zweiten Tag werden wir unsere Beobachtungen vor allem dem Dades-Tal und der gleichnamigen, spektakulären Dades Schlucht widmen.
Sahara- und Trauersteinschmätzer, Hausammer und Graubülbül, sowie Raubwürger sind einige Arten im Tal. In der Dades-Schlucht, wo der Habichtsadler und die Atlasgrasmücke brüten, ist auch die Blaumerle zu Hause.

 

6. Tag, 21.April: Boumalne du Dades – Goulmima – Merzouga
Wir fahren heute früh nochmals in die steinige Ebene des Tagdilt Track, um Verpasstes zu suchen.
Sandflughühner können wir möglicherweise zuerst an ihrem charakteristischen Ruf ausmachen, bevor wir sie sehen. Sie fliegen früh morgens zu Ihren Tränken. Adlerbussard und Lannerfalke jagen bereits.

Wir reisen in Richtung Osten weiter und halten an einem mit kleinen Büschen besetztem Wadi, um nach dem scheuen Saharadickichtsänger (früher Wüstenprinie) Ausschau zu halten. Knacker- und Steinlerche, sowie Wüstengimpel sind ebenfalls möglich. Nach einem weiteren spannenden Halt, erreichen wir schliesslich unser Wüstenhotel für die nächsten drei Nächte, in einer der spektakulärsten Region Marokkos.

 

7. – 8.Tag, 22.-23.April: Merzouga – Erg Chebbi – Rissani
Wir werden zwei entspannte Vogelbeobachtungstage einlegen, um die Sanddünen und die nahe gelegene Steinwüste Erg Chebbi zu erkunden – das grösste Dünensystem Marokkos, das nur mit 4×4-Fahrzeugen befahren werden kann. Einige in der Westpaläarktis nur schwierig zu findende Arten kommen hier vor: Der immer seltener werdende Wüstensperling bevorzugt Beduinen-Camps, die Saharagrasmücke sucht in Wadis die kleinen Büsche ab. Lebensräume des Akaziendrosslings oder des Blauwangenspintes werden wir aufsuchen. Grüne Hotelgärten, Palmenhaine sowie Tamarisken, sind ideale Überwinterungsgebiete und Rastplätze für Zugvögel. Wüstenrabe, Sand- und Wüstenläuferlerche und mit dem geübten Auge des lokalen Guides, ist auch der gut getarnte Pharaonen-Ziegenmelker zu finden – ein Highlight dieser Reise.

In den Ebenen fliegen Tropfen-, Spiess- und Kronenflughühner zu den Tränken.
Im felsigeren Gebiet, am Rande der Ebene suchen wir Wüstenuhu, Steinlerche und Saharasteinschmätzer. Falls im Winter genug Regen fiel, dürfen wir an einem Süsswassersee mitten in der Wüste mit zahlreichen Wasservögeln rechnen.

 

9. Tag, 24 April: Merzouga – Tazzarine – Draa Tal – Anti Atlas Gebirge – Ouarzazate
Transfertag von Merzouga nach Ouarzazate. Fahrt durch das Anti-Atlas-Gebirge, eine Reihe von felsigen Hügeln, Klippen und tiefen Schluchten mit vulkanischen Formationen. Bei Stopps unterwegs kann man Wüsten- und Saharasteinschmätzer und Raubwürger entdecken.

Beim Stausee El Mansour haben wir je nach Wasserstand Chancen, auf Hunderte von Weissstörchen zu treffen. In den feuchteren Ufergebieten können wir die Marmelente sehen. Rotkehlpieper und Schafstelzen sind auf Zugsrast und die „Marokkanische Bachstelze“ (Motacilla alba subpersonata) brütet um den Stausee. Limikolen und andere Zugvögel beleben die Ufer- und Schlickflächen.

 10. Tag, 25 April: Ouarzazate – Anti Atlas – Sousstal – Taroudant
Eine lange Fahrt nach Westen führt uns über das Anti-Atlas-Gebirge ins Sousstal und weiter nach Taroudant. Zunächst werden wir aber unterwegs nach verschiedenen Lerchen und Steinschmätzern, oder dem Heckensänger Ausschau halten. Im Sousstal könnten wir Senegaltschagra, Palmtaube, Haus- und Zaunammer, sowie Weidensperlinge entdecken. Über der Oasen Stadt Taroudant fliegen Haus- und Fahlsegler.

Taroudant – Stadt der Geschichte, mit ihren alten Stadtmauern und einer reichen, langen Vergangenheit. Hier verbindet sich die Dynamik des modernen Lebens harmonisch mit dem Erbe der Tradition. In den Souks herrscht reges Treiben.

 

11. Tag, 26 April: Taroudant – Sousstal – Agadir
Nach dem Frühstück fahren wir weiter durchs Sousstal in Richtung Agadir. Das Landschaftsbild verändert sich und eine weite Ebene mit Arganabäumen prägt das Bild – eine Baumart, die nirgendwo sonst auf der Welt vorkommt ausser hier.

Wir suchen Hotspots auf, insbesondere für Durchzügler und Kleinvögel. Es bestehen auch gute Chancen für Greifvögel wie: Adlerbussard, Habichts- Zwergadler, Sperber und Rohrweihe. Nach einem weiteren spannenden Stopp erreichen wir schliesslich unsere Unterkunft in Agadir für die nächsten drei Nächte.

 

12. – 13. Tag, 27. – 28. April: Cap Rhir – Tamri – Oued Massa – Oued Souss
Am frühen Morgen fahren wir in Richtung Norden und halten zunächst an einem Strand, an dem verschiedene Seeschwalben und Möwenarten vorkommen. Darunter könnte sich auch eine seltene Korallenmöwe verbergen. Am Cap Rhir sind wir hoch über dem Meer. Beim Sea-watching halten wir Ausschau nach vorbeiziehenden Meeresvögeln, vor allem nach Sturmtauchern, Basstölpel und Raubseeschwalben. In Tamri suchen wir zwischen Gebüschen und auf den Feldern in Küstennähe nach dem Waldrapp.

Südlich von Agadir fliesst der Oued Sous ins Meer. Hier leben Samtkopf-Grasmücken, Diademrotschwanz, Sichler und Flamingos. Entlang des Flusses treffen wir unzählige Limikolen an. Es bestehen Chancen, auf zwei hauptsächlich südlich der Sahara verbreitete Arten zu treffen: die Braunkehl-Uferschwalbe und den Senegaltschagra, der versteckt lebt und oft vor allem zu hören ist. Wir befinden uns den ganzen Tag in einem super Gebiet für Zugvögel. So haben wir gute Chancen, auf Limikolen wie Sichelstrandläufer, Sanderling und Grünschenkel zu stossen.

 

14. Tag, 29.April: Agadir – Marrakech
Je nach Flugplan haben wir nochmals genügend Zeit um nochmals ausgiebig zu beobachten.
Rückfahrt nach Marrakech an den Flughafen und Rückflug.

Jérôme Fischer

Jérôme Fischer

gehört seit 2006 zum LIBERTYBIRD Staff, die seit Ende der 80er Jahren aktiv in der Schweiz unterwegs ist. Sein Radius erweiterte sich jedoch rasch ins grenznahe Ausland und immer weiter, bis in die entlegensten Winkeln Nord- und Südamerikas. Auch Destinationen im Nahen Osten, Nordafrika und China hat er besucht.

Neben Europa ist es vor allem die Neotropis, die ihn am meisten fasziniert und er auf langen Reisen nach Costa Rica, Panama, Venezuela, Ecuador, Brasilien, Kolumbien und Peru immer wieder besucht hat. In den letzten drei Ländern war er jeweils für mehrere Monate auf verschiedenen Urwald Lodges als Exkursionsleiter tätig. Ein ebenfalls grosses Interesse sind die unterschiedlichen Stimmen, Gesänge und Rufe der Vögel. Jérôme hat über viele Jahren eine unglaubliche Sammlung zusammengetragen, welche er grosszügigerweise dem breiten Publikum über Xeno Canto zur Verfügung stellt.
Neben der Ornithologie faszinieren ihn auch diverse andere Aspekte wie Kultur und Geschichte der einzelnen Länder. Sein Wissen darüber gibt er auch sehr gerne und mit viel Enthusiasmus weiter.

 

Mehr über Jérôme Fischer

Person 1

Reise- und Vertragsbedingungen

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Reise der TEAM REISEN AG interessieren und danken für Ihr Vertrauen.

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für die Marken NATURE TEAM, DESERT TEAM und AYURVEDA TEAM.

 

  1. Vertragsabschluss

1.1 Anmeldung

Durch die vorbehaltlose Bestätigung Ihrer schriftlichen, telefonischen oder persönlichen Anmeldung durch die Buchungsstelle kommt zwischen Ihnen und Team Reisen AG ein Vertrag zustande. Wir empfehlen, die nach- folgenden Vertragsbedingungen sorgfältig durchzulesen.

1.2 Vertragspartei

Auf folgenden Dienstleistungen finden diese Allgemeinen Hinweise und Bedingungen keine Anwendung:

1.2.1 Bei allen von Team Reisen AG vermittelten Nur-Flug-Buchungen gelten die Reise- und Vertragsbedingungen der entsprechenden Fluggesellschaften. Bitte beachten Sie, dass der Vertrag zwischen Ihnen und der Fluggesellschaft erst mit der Ticketausstellung zustande kommt. Allfällige Änderungen seitens der Fluggesellschaft gehen bis zur Ticketausstellung zu Ihren Lasten.

1.2.2 Bei den folgenden Reisen, die nicht von Team Reisen AG organisiert und durchgeführt werden, gelten die Allgemeinen Reise- und Vertragsbedingungen der jeweiligen Veranstalter:

–  Indien, Bhutan – Königreich Sikkim und Bhutan (Himalaya Tours)

–  Mongolei – Auf den Spuren Dschingis Khans (Globotrek)

–  Mongolei – Durch die Dünen der Wüste Gobi (Globotrek)

  1. Preise und Zahlungsbedingungen

2.1 Preise

Der von Ihnen zu bezahlende Reisepreis ist bei der Reiseausschreibung ersichtlich. Falls nicht anders erwähnt verstehen sich die Preise pro Person bei Unterkunft im Doppelzimmer.

 

2.2 Bearbeitungsgebühren

2.2.1 Visa

Gerne holt unsere Visa-Abteilung von Globetrotter für Sie Ihre Visa gegen eine Gebühr ein. Infos dazu erhalten Sie mit den Reiseunterlagen

2.2.2 Bearbeitung und Reservierung

Bei Buchungen erheben wir keine Reservationsgebühr. Bitte beachten Sie, dass Ihre Buchungsstelle zusätzlich

Gebühren für Reservierung und Bearbeitung erheben kann.

2.3 Kleingruppen

Für die Durchführung einer Reise zum ausgeschriebenen Preis wird die angegebene Mindest-Teilnehmerzahl benötigt. Es ist meist möglich, dass die Reise mit weniger Teilnehmer/innen durchgeführt werden kann. Hierfür muss aber ein Kleingruppenzuschlag erhoben werden. Über die Höhe des Zuschlags werden Sie rechtzeitig informiert und haben anschliessend das Recht, innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt unserer Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten.

2.4 Zahlungsbedingungen

Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie unsere Bestätigung,  die zugleich als Rechnung gilt. Die Anzahlung beträgt 30 % des Arrangement Preises, mindestens CHF 500.– pro Person, zahlbar innert 10 Tagen.

Flugtickets, welche zur Gewährleistung des Tarifes oder der Reservation vor dem Restzahlungsdatum ausgestellt werden, müssen bei Ticketausstellung vollumfänglich bezahlt sein.

Die Restzahlung ist 30 Tage vor Abreise fällig. Bei Buchungen innerhalb 30 Tagen vor Abreise ist der gesamte Rechnungsbetrag sofort zur Zahlung fällig.  Werden die Zahlungsfristen nicht eingehalten,  kann Team Reisen AG nach nutzlosem Verstreichen einer kurzen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten und die Annullierungskosten gemäss Ziffer 4 geltend machen.

2.5 Preisänderungen

In nachfolgenden Fällen müssen wir uns vorbehalten, die von uns publizierten und bestätigten Preise zu erhöhen:

–  Erhöhung der Transportkosten (z.B. Treibstoffzuschläge)

–  neu eingeführte oder erhöhte Abgaben oder Gebühren (z.B. erhöhte Flughafentaxen, Sicherheitsgebühren, Versicherungsgebühren, erhöhte Nationalparkgebühren)

–  staatlich verfügte Preiserhöhungen (z.B. Mehrwertsteuer)

–  Wechselkursänderungen

–  erklärbare Druckfehler

Team Reisen AG wird Preiserhöhungen infolge der oben erwähnten Gründe spätestens 21 Tage vor Abreise bekannt geben. Beträgt die Preiserhöhung mehr als 10 % des ausgeschriebenen Pauschalpreises oder, bei Reisen mit Einzelpreisen, des Gesamtarrangement Preises, haben Sie das Recht, innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt unserer Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten.

  1. Unterkunft

Die ausgeschriebenen Preise verstehen sich, sofern nicht anders bei der Reise erwähnt, im Doppelzimmer.

3.1 Einzelzimmer/Einzelzelt

Es ist auf fast allen Reisen möglich, gegen Zuschlag ein Einzelzimmer zu buchen.  Bei Übernachtungen in einfachen Gasthäusern wie Teahouses, Lodges usw. sowie im Zug und auf Schiffen können aber nicht in jedem Fall Einzelzimmer garantiert werden. Zelte zur Einzelbenutzung können nicht für alle Reisen gebucht werden. Fragen Sie Ihre Buchungsstelle über diese Möglichkeit und den entsprechenden Zuschlag.

3.2 Halbes Doppelzimmer

Alleinreisenden Kunden bieten wir die Möglichkeit, ein Doppelzimmer mit anderen Reiseteilnehmer/innen zu teilen. Falls bis 21 Tage vor Abreise kein/e Zimmerpartner/in gefunden wird, wird der Einzelzimmerzuschlag nachbelasten.

  1. Umbuchung/Annullationsbedingungen/ Reiseabbruch

4.1. Umbuchung/Annullation durch  Kunden

4.1.1 Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten.

Eine Umbuchung/Annullation muss schriftlich erfolgen.

Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, so kann der Reiseveranstalter eine angemessene Entschädigung für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendungen verlangen. Bei der Berechnung der Entschädigung sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile, die er durch eine mögliche anderweitige Verwendung der Reiseleistungen erwerben kann, zu berücksichtigen. Nature Team kann diesen Anspruch nach seiner Wahl konkret oder pauschalisiert berechnen.

Eine pauschalisierte Entschädigung kann Nature Team wie folgt verlangen:

bis zum 60 Tage vor Reiseantritt: 20% des Reisepreises, mindestens jedoch SFr. 500.- pro Person

59 bis 30 Tage vor Reiseantritt: 50% des Reisepreises

29 bis 14 Tage vor Reiseantritt: 75% des Reisepreises

13 bis 00 Tag/e vor Reiseantritt: 100% des Reisepreises

Jede/r Teilnehmer/in, der/die sich zum Abflug oder zur Abfahrt nicht, zu spät oder ohne die notwendigen Reisedokumente einfindet, schuldet Team Reisen AG 100% des Arrangement Preises.

Als Stichtag gilt jeweils das Eingangsdatum der schriftlichen Annullation. Fällt das Eintreffen der Annullation auf einen Samstag, Sonn- oder Feiertag, ist der nächste Arbeitstag massgebend.

Kosten und Gebühren für bereits eingeholte Visa und ausgestellte Flugtickets gehen zu Ihren Lasten. Für bereits ausgestellte Flugtickets gelten die IATA-Regeln der Airlines/Broker (meistens 100% vom Flugtarif inkl. Taxen) und eine Bearbeitungsgebühr von CHF 200 pro Ticket.

Es steht dem Kunden stets frei, nachzuweisen, dass ein Schaden nicht oder nicht in der von Nature Team berechneten Höhe entstanden ist. Bis zum Reisebeginn kann der Kunde verlangen, dass statt seiner ein Dritter an der Reise teilnimmt. Nature Team kann der Teilnahme des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt, oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Der in den Vertrag als Ersatzperson eintretende Dritte und der ursprüngliche Reisende haften gegenüber Nature Team für sämtliche durch den Eintritt der Ersatzperson entstehenden Mehrkosten.

4.1.2 Vorzeitige Rückreise; Reiseabbruch

Falls Sie Ihre Reise aus irgendwelchen Gründen abbrechen müssen oder während der Reise Leistungen  ändern wollen, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Unsere Reiseleitung oder lokale Vertretung wird Ihnen in dringenden Fällen (Erkrankung oder Unfall, schwere Erkrankung oder Tod von Angehörigen usw.) bei der Organisation Ihrer Rückreise oder Änderung so weit als möglich behilflich sein. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Hilfestellung und Bedingungen durch Ihre Reiseversicherung. Bei Reiseabbruch oder Änderung der Reiseleistungen gehen die (Zusatz-) Kosten zu Ihren Lasten.

4.2 Umbuchung/Annullation durch  Team Reisen AG

4.2.1 Mindestteilnehmerzahl

Unsere angebotenen Gruppenreisen basieren auf einer Mindestteilnehmerzahl. Wird diese für Ihre Reise nicht erreicht, so sind wir berechtigt die Reise bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Im Falle der Reiseabsage werden Ihnen alle bereits geleisteten Zahlungen vollumfänglich rückerstattet (Ausnahme Versicherungen). Weitergehende Ersatzforderungen sind ausgeschlossen.

4.2.2 Programmänderungen, Annullation der Reise, Reiseabbruch

Wir behalten uns auch in Ihrem Interesse vor, einzelne vereinbarte Leistungen oder Reiseverläufe vor oder während der Reise zu ändern, wenn unvorhergesehene Umstände dies erfordern. In seltenen Fällen kann es auch nötig sein, eine Reise abzusagen oder vorzeitig abzubrechen. Umstände dieser Art sind u.a. Streiks, behördliche Massnahmen oder höhere Gewalt (z.B.  Naturkatastrophen,  Epidemien,  Unruhen,  kriegerische Ereignisse usw.) oder andere Umstände, welche die Reise verunmöglichen, erheblich erschweren oder eine erhebliche Gefährdung der Teilnehmer mit sich bringen. Sollten diese Änderungen vor Abreise eintreten, behalten wir uns das Recht vor, allfällige Mehrkosten Ihnen zu belasten. Sollten diese Änderungen während der Reise eintreten, richten sich Ihre Rechte nach Ziffer 7.

  1. Versicherungen

Der Abschluss einer Annullationskostenversicherung ist dringend empfohlen. Beim Abschluss einer auf Ihre

Bedürfnisse zugeschnittene Versicherungslösung sind wir Ihnen gerne behilflich. Sollten Sie keine Versicherung über uns abschliessen, bestätigen Sie damit, dass Sie über eine ausreichende, private Versicherungsdeckung verfügen.  Stellen Sie sicher, dass Sie für Unfälle und Krankheiten im Ausland ausreichend versichert sind.

  1. Pass, Visa, Impfungen usw.

Für die Einhaltung der vorgeschriebenen Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen sind Sie allein verantwortlich. Damit die Reisedokumente richtig ausgestellt werden können, müssen Sie bei der Buchung Ihre Vor- namen und Namen gemäss den Angaben in Ihrem Reisepass angeben. Stimmen die Namen auf den Reisedoku-menten nicht mit denjenigen im Pass überein, kann es zu einer Einreiseverweigerung und zwangsweisen Rückführung kommen, deren Kosten Sie zu tragen haben. Müssen Reisedokumente (Visa, Flugscheine  usw.) neu ausgestellt werden, weil die Angaben in der Anmeldung nicht mit denjenigen im Pass übereinstimmen, gehen die Kosten zu Ihren Lasten.

6.1 Reisedokumente

Für die Vollständigkeit und vorgeschriebene Gültigkeit Ihrer Reisedokumente wie Pass, ID, usw. sind Sie alleine verantwortlich.

6.2 Einholen von Visa

Bei allen Reisen sind Sie für die Einholung der benötigten Visa zuständig. Die nötigen Unterlagen erhalten Sie mit unserer Reisebestätigung.

6.3 Gesundheitsbestimmungen und Impfungen

Angaben zu vorgeschriebenen und empfohlenen Impfungen sowie Gesundheitsbestimmungen werden Ihnen bei Buchung der Reise mitgeteilt und in der Bestätigung wiederholt. Zusätzlich empfehlen wir Ihnen, sich vor der Buchung Ihrer Reise, spätestens 6 Wochen vor Abreise, bei Ihrem Haus- oder Tropenarzt über einen allfälligen zusätzlichen individuellen Impfschutz zu informieren. Mehr Informationen finden Sie auch unter www.safetravel.ch.

  1. Haftung

7.1 Allgemein

Team Reisen AG hat die Katalogausschreibungen und die Auswahl der an Ihrer Reise beteiligten Unternehmen mit aller Sorgfalt vorgenommen und die Reise fachmännisch organisiert

7.2 Ausfall von Leistungen

Team Reisen AG vergütet den Ausfall vereinbarter Leistungen oder die zusätzlich entstandenen Kosten, soweit es der Schweizer-, der lokalen Reiseleitung oder dem Leistungsträger nicht möglich war, vor Ort eine gleichwertige Ersatzleistung anzubieten und auch kein Verschulden Ihrerseits vorliegt. Unsere Haftung ist auf insgesamt den doppelten Reisepreis pro Person beschränkt und umfasst nur den unmittelbaren Schaden. Vor- behalten bleiben internationale Abkommen (Ziffer 7.4.1)

7.3 Haftungsbeschränkung auf den doppelten Reisepreis

Bei Pauschalreisen ist die Haftung für andere als Personenschäden (Sachschäden, reine Vermögensschäden usw.)  auf den doppelten Reisepreis pro Person beschränkt. Bei anderen Leistungen als Pauschalreisen ist die Haftung für sämtliche Schäden auf den doppelten Reisepreis pro Person begrenzt.

Vorbehalten bleiben tiefere Haftungslimiten oder Haftungsausschlüsse in anwendbaren internationalen Abkommen oder nationalen Gesetzen.

7.4 Haftungsbeschränkungen, Haftungsausschlüsse

7.4.1 Internationale Abkommen, nationale Gesetze

Enthalten internationale Abkommen oder anwendbare nationale Gesetze, Beschränkungen der Haftung oder Haftungsausschlüsse bei Schäden aus Nichterfüllung oder nicht gehöriger Erfüllung des Vertrages,  kann sich Team Reisen AG auf diese berufen und haftet nur im Rahmen dieser Abkommen oder nationaler Gesetze. Internationale Abkommen dieser Art bestehen insbesondere im Transportwesen (Flug-,  Eisenbahn-,  und Schiffsverkehr). Vorbehalten bleiben weitergehende Haftungsbeschränkungen oder Haftungsausschlüsse dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

7.4.2 Haftungsausschlüsse

Team Reisen AG haftet nicht, wenn die Nichterfüllung oder die nicht gehörige Erfüllung des Vertrages zurückzuführen ist auf:

–  Versäumnisse Ihrerseits

– unvorhersehbare oder nicht abwendbare Versäumnisse eines Dritten, welcher an der Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen nicht beteiligt ist.

–  höhere Gewalt oder ein Ereignis, welches Team Reisen AG oder ein Dienstleistungsträger trotz aller gebotenen Sorgfalt nicht vorhersehen oder abwenden konnte. Team Reisen AG haftet somit nicht für Änderungen im Reiseprogramm, die auf Streik, Unruhen, Witterungsverhältnisse, behördliche Massnahmen, Verspätungen von Dritten usw. zurückzuführen sind.

–  Programmänderungen infolge Flugplanänderungen

7.4.3 Lokale Veranstaltungen

Für Aktivitäten und Ausflüge welche am Reiseziel gebucht werden, bzw. nicht im vereinbarten Reiseprogramm enthalten sind, haftet Team Reisen AG nicht.

7.5 Vertane Urlaubszeit, entgangene Urlaubsfreude usw.

Für vertane Urlaubszeit, entgangene Urlaubsfreuden, Frustrationsschäden usw. haftet Team Reisen AG nicht.

7.6 Ausservertragliche Haftung

Die ausservertragliche Haftung richtet sich nach den massgebenden nationalen Gesetzen und internationalen Abkommen, vorbehalten bleiben weitergehende Haftungsbegrenzungen resp. Haftungsausschlüsse dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  1. Beanstandungen

8.1 Beanstandung und Abhilfe verlangen

Sollten Sie während der Reise Anlass zu Beanstandungen haben, so müssen Sie diese unverzüglich der Reiseleitung, unserer lokalen Vertretung oder dem betroffenen Leistungsträger (z.B. Hotel) bekannt geben. Dies ist eine zwingende Voraussetzung für einen späteren Versuch der Geltendmachung von Ersatzansprüchen und ermöglicht meist bereits eine Abhilfe vor Ort.

8.2 Wird vor Ort keine Lösung gefunden

Sollte keine Abhilfe vor Ort möglich sein, müssen Sie eine schriftliche Bestätigung verlangen, die Ihre Beanstandung

und deren Inhalt umfasst. Reiseleiter, lokale Vertretungen und Leistungsträger sind nicht berechtigt irgendwelche

Schadenersatzforderungen anzuerkennen.

8.3 Nach Ihrer Rückkehr

Wurde vor Ort keine befriedigende Abhilfe möglich, müssen Sie Ihre Beanstandung sowie die Bestätigung die Sie

vor Ort eingeholt haben, innerhalb 30 Tagen nach Rückreise schriftlich bei Team Reisen AG oder Ihrer Buchungsstelle einreichen. Werden diese Bedingungen nicht eingehalten, erlöschen sämtliche Ansprüche.

  1. Mitwirkungspflichten Ihrerseits

9.1 Persönliche Voraussetzungen
Reisen in fremde Länder bedingen, dass sich die Teilnehmer den fremden Sitten und Gebräuchen anpassen. Reiseleiter sind befugt, Teilnehmer, die die Reisegruppe nachhaltig stören oder nicht gewillt sind, sich den  Gepflogenheiten des Reiselandes anzupassen, von der Reise auszuschliessen. Rückreisekosten usw. gehen zu Lasten des Teilnehmers und der bezahlte Reisepreis kann nicht zurückbezahlt werden.

9.2 Gesundheitliche Voraussetzungen
Bei einigen Reisen wird eine gute Gesundheit vorausgesetzt. Sollte ein Teilnehmer diese Voraussetzungen nicht erfüllen, kann der Reiseleiter den Teilnehmer von der Reise ausschliessen. Rückreisekosten usw. gehen zu Lasten des Teilnehmers und der bezahlte Reisepreis kann nicht zurückbezahlt werden.

  1. Planung nach Ihrer Rückkehr
    Trotz bester Reiseplanung kann es vorkommen, dass sich aufgrund nicht vorhersehbarer oder nicht abwendbarer Ereignisse die Rückreise verspätet. Sie sollten daher für den Rückkehrtag und bei Reisen in andere Kontinente auch für den Folgetag keine Verpflichtungen vorsehen, deren Nichteinhaltung schwerwiegende Folgen haben könnte.
  2. Rückbestätigung von Flugscheinen
    Bei individuellen Reisen und Reisen ohne Schweizer-Reiseleitung ist der Kunde für die Rückbestätigung des Weiter- und Rückfluges verantwortlich. Die notwendigen Angaben entnehmen Sie den Reiseunterlagen. Versäumte Rückbe-stätigungen können zum Verlust des Transportanspruches führen, allfällige Mehrkosten gehen zu Last des Kunden.
  3. Reisegarantie
    Unser Unternehmen ist Teilnehmer am Garantiefonds der Schweizer Reisebranche und garantiert Ihnen die Sicherstellung Ihrer im Zusammenhang mit der Buchung einer Pauschalreise einbezahlten Beträge sowie Ihre Rückreise. Detaillierte Auskunft erhalten Sie bei Ihrer Buchungsstelle oder unter www.garantiefonds.ch.
  4. Ombudsman

Vor einer gerichtlichen Auseinandersetzung sollte der Kunde an den unabhängigen Ombudsman der Schweizer Reisebranche gelangen. Der Ombudsman ist bestrebt, bei jeder Ar t von Problemen zwischen Ihnen und uns, bzw. dem Reisebüro, bei dem die Reise gebucht wurde, eine faire und ausgewogene Einigung zu erzielen.

Die Adresse des Ombudsmans lautet: Ombudsman der Schweizer Reisebranche, Postfach, 8038 Zürich,

Mo–Fr 10.00–16.00 Uhr, Tel. 044 485 45 35, info@ombudsman-touristik.ch.

  1. Gerichtsstand

Im Verhältnis zwischen dem Kunden und Team Reisen AG ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Klagen gegen die Team Reisen AG können nur am Firmensitz in Bern, Schweiz angebracht werden.

  1. Redaktionsschluss

Der Redaktionsschluss erfolgt im November 2016.

Team Reisen AG behält sich Änderungen von Preisen und Angeboten auch nach diesem Zeitpunkt vor.