Zurück aus der Estland Herbstreise

Was für eine tolle und erlebnisreiche Herbstreise…….!
Estland zeigte sich von seiner schönsten Seite – das Wetter spielte natürlich mit – und die Herbstfarben waren so intensiv, dass wir nebst der Avifauna mit vielen wunderbaren Landschaftsbilder belohnt wurden.
Der herbstliche Vogelzug ist zu dieser Jahreszeit spektakulär und artenvielfältig. Der Einflug tausender Ringeltauben, Kiebitzen, Kranichen und Weisswangengänsen beeindruckte gleichermassen, wie die Vielzahl an Kleinvögeln, die in schmalen Zugbändern entlang der Küsten nach Süden zogen. Daneben gab es einige spezielle Arten, wie etwa Waldschnepfe, Merlin oder Rotdrosseln.
Die Taiga artigen Wälder und die endlosen Regenmoore Estlands sind Heimat von Elch, Marderhund, Wolf, und Braunbär, die in dieser Zeit besonders aktiv sind. Wir konnten ausser dem Wolf, alle sehr schön beobachten. Während wir gleichzeitig die Bären beobachteten, heulte hinter unserer Beobachtungshütte in unmittelbarer Nähe ein Wolfsrudel – was für eindrückliche Momente!

Schier endlos durchquerten wir die eindrücklichen Borealen Wälder und konnten alle Spechtarten: Schwarz-, Grau-, Dreizehen-, Bunt-, Mittel-, und Weissrückenspecht nebst dem Habichts- und dem Sperlingskauz wunderbar sehen.
Ein Bootsausflug zu baltischen Inseln, belohnte uns mit Ringel- und Kegelrobbe.
In den Meeresbuchten konnten wir ziehende Meeresenten, Mittelsäger, Seetaucher und viele Limikolen beobachten. Auf unserer Reise besuchten wir die wichtigsten Nationalparks Estland, darunter den grössten Moor-Nationalpark in Soomaa und die Matsalu-Bucht. Diese Herbstreise unterscheidet sich grundlegend von der Frühlingsreise, denn nebst Vögeln sind spannende Säugetierbeobachtungen eine mehr als eindrückliche Bereicherung. https://liberty-bird.ch/galerie-2/?gallery=4762