Zurück aus der Camargue

Vom malerischen und geschichtsträchtigen Arles aus erkundeten wir die wunderschönen Landschaften der sumpfigen Camargue, der kalkigen Alpilles und der wüstenartigen Steinsteppe der Crau. Die Exkursionen in die verschiedenen Ökosysteme ermöglichten eine Vielzahl von bleibenden und zum Teil seltenen Beobachtungen. Zwar fegte der Mistral während der ersten beiden Tage unerschöpflich das Rhone-Tal hinunter, was uns aber die darauffolgenden milden und windstillen Tage umso mehr geniessen liess. Bei eindrücklichsten Lichtstimmungen gelangen uns herrliche Beobachtungen von Trielen, Bienenfressern, Schlangenadlern, Blauracken, Hauben- und Kurzzehenlerchen, Zwergtrappen, zahlreichen Seeschwalben- und Grasmücken-Arten und nicht zuletzt eines Häherkuckucks. Zur Belohnung liessen wir uns jeweils am Abend auch kulinarischen verwöhnen.
Bild © Nicolas Guillod

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen