Eine Kurzreise in unserer Schweiz………

Die LIBERTYBIRD – Reisen ins Valleé de Joux und nach Genf bewiesen, dass man auch in der Schweiz eine vielfältige Diversität erleben kann.

Alle drei Reisen waren spannend und unvergesslich – wir haben mehr erlebt als erwartet.

Schwerpunkt der zwei Kurzreisen ins Valleé de Joux waren dem Raufusskauz gewidmet, um ihn in seinem Verbreitungs-Schwerpunkte der Schweiz aus nächster Nähe kennen zu lernen.
Zusammen mit einem Experten der seit Jahrzehnten ein Artenförderungsprojekt dieser Art betreibt, erhielten wir einen unvergesslichen Einblick in Ökologie und andere Aspekte dieser höchst interessanten Art.
Auf einer Nachtexkursion stiessen wir auf die eindrückliche Waldschnepfenbalz, welche durch ihre prägnante Lautäusserung gekennzeichnet ist.

Die Exkursion im Gebiet «Moulin-de-Vert», einem Mosaik aus Auenwald, Wasserflächen und offener Landschaft, so wie der Champagne genevoise, mit der wunderbaren, aufgewerteten Kulturlandschaft, belohnte uns mit einigen tolle Beobachtungen.  So konnten wir viele seltene Brutvögel wie Turteltaube, Pirol, Bienenfresser, Neuntöter, Dorngrasmücke, Orpheusspötter oder Grauammer ausgiebig beobachten. Doch nicht nur Vögel, sondern auch Reptilien begleiteten uns durch dieses verlängerte Wochenende: Bei sagenhaften 7 Arten hatten wir das Glück, diese anzutreffen inklusive der seltenen Zorn- und Äskulapnatter.

Alle drei Schweizer Kurzreisen gestaltete sich so spannend und abwechslungsreich, dass wir beschlossen, sie im nächsten Jahr zu wiederholen.