Westschweiz

«Vom Jura zu den Walliser Apen»

Die Vogelwelt der Schweiz ist dank der erstaunlichen Vielfalt an Lebensräumen ausserordentlich artenreich. Auf dieser Reise erkunden wir unterschiedliche Landschaftstypen der Westschweiz und des Wallis von den Jurahöhen zum Südufer des Neuenburgersees sowie von der Walliser Felsensteppe zum Arvenwald am Aletschgletscher. Zwergdommel, Purpurreiher, Bartgeier, Birkhuhn, Bienenfresser, Wiedehopf, Alpenkrähe, Bartmeise und Zippammer sind nur einige der möglichen Vogelarten, welche auf dieser auch für Anfänger bestens geeigneten und attraktiven Reise zu beobachten sind.

Arrangementspreis p/P im DZ/VP

CHF 1'765.-

Zuschlag EZ

CHF 200.-

Anmeldung bis 26. Dezember 2018

Unterkunft
Mittelklassehotels

Klima
Warm bis kühl. Teils Aufenthalte auf über 2000m/M

Anforderungen
Leicht bis mittel, mehrere halbtägige Wanderungen mit teils Höhenunterschieden von 300-400 m, gute Wanderkonditionen empfehlenswert

Beteiligung
mind. 10, max. 14 Teilnehmende

Eingeschlossene Leistungen
− Leistungen gemäss Allgemeine LIBERTY BIRD Leistungen

Spezielle Leistungen
− Fahrten im Minibus (beschränkter Platz für Gepäck)

 

1.Tag Bern – les Ponts-de-Martel
Start ab Bern und Fahrt in den Neuenburger Jura bei les Ponts-de-Martel. In dieser Moorlandschaft von nationaler Bedeutung erkunden wir auf einem Rundgang das Hochmoor «Marais rouge» und dessen Umgebung, wo wir Brutvogelarten wie Wiesenpieper, Birkenzeisig, Braunkehlchen, Fitis und Sumpfrohrsänger sichten können.

 

2.Tag Creux du Van – La Sauge – Réserve de Cudrefin
Am Morgen Rundwanderung im Naturschutzgebiet Creux du Van. Hier lebt in der imposanten Felsenarena der Kolkrabe und an deren Rändern Heidelerche, Baumpieper und Fichtenkreuzschnabel. In der zweiten Tageshälfte gelangen wir in La Sauge, wo wir uns zuerst im BirdLife-Naturzentrum der Beobachtung der Eisvögel widmen und am Abend auf dem Broyedamm nach Möwen, Seeschwalben und Limikolen Ausschau halten.

 

3.Tag Fanel – Chavornay – Les Grangettes
Im international bedeutenden Wasser und Zugvogelreservat Fanel brüten u.a. Zwergdommel, Flussseeschwalbe, Drosselrohrsänger, Rohrschwirl, Nachtigall und Pirol. Vielleicht entdecken wir zudem auf der Morgenexkursion einzelne späte Durchzügler wie Rallen- und Seidenreiher.
Im «Creux-de-Terre» von Chavornay in der Orbe-Ebene sind an den vegetationsreichen Teichen weitere Wasservögel zu erwarten, wie der heimliche Purpurreiher. Bei Villeneuve am Genfersee im Naturschutzgebiet «Les Grangettes» besteht am späteren Nachmittag die Chance Schwarzhalstaucher sowie Schwarzkopfmöwe zu beobachten.

 

4.Tag Chamoson – Derborence
An Felsen im Unterwallis widmen wir uns am Morgen der Blaumerle und anschliessend verbringen wir den Tag im Tal von Derborence, wo wir mit etwas Glück die charakteristischen Vogelarten wie Bartgeier, Steinadler, Mauerläufer, Felsenschwalbe und Alpenkrähe beobachten können.

 

5.Tag Felsensteppe bei Leuk und Leukerfeld
Den ganzen Tag verbringen wir in der äusserst vielfältigen Landschaft rund um Leuk im Mittelwallis. In diesem ornithologischen Hotspot der Schweiz sind zahlreiche spannende Arten zu erwarten wie Wespenbussard, Nachtreiher, Bienenfresser, Wiedehopf, Wendehals, Ziegenmelker, Orpheusspötter, Gartenrotschwanz, Berglaubsänger
sowie Zipp- und Zaunammer.

 

6.- 8. Tag Aletschregion
Von der Riederalp aus, unternehmen wir mehrere halbtägige Wanderungen zur Beobachtung der typischen Vogelarten des UNESCO-Weltnaturerbes Jungfrau-Aletsch. Am Süd- und am Nordhang der Aletschregion können in den verschiedenen alpinen Lebensräumen viele typische Bergvogelarten gesichtet werden wie Steinadler, Birkhuhn, Dreizehenspecht, Tannenhäher, Alpenbraunelle, Ringdrossel, Alpenmeise, Steinrötel, Steinschmätzer, Zitronengirlitz und Schneesperling.
Am Ende des 8. Tages Rückfahrt via Lötschberg nach Bern.

Carl’Antonio Balzari

Carl’Antonio Balzari

ist Zoologe und seit seiner Jugend begeisterter Naturkundler. Nicht nur Vögel gehören zu seinem Hauptinteresse, sondern auch andere Organismengruppen, wie z.B. Säugetiere, Reptilien, Amphibien, Fische, Insekten und auch Pflanzen. Er ist der stellvertretende Leiter des BirdLife-Naturzentrums La Sauge und seit vielen Jahren Präsident der Berner Ala. Mit geschickter Hand, einem breiten Wissen und vielen guten Ideen leitet er laufende Naturschutzaufgaben und zukünftige Projekte.

Carl Antonio gehört seit den Anfängen zum LIBERTY BIRD Reiseleiterteam.
Mit über 65 geleiteten naturkundlich, ornithologischen Reisen innerhalb Europa, verfügt er über eine langjährige, breitgefächerte Erfahrung als Reiseleiter und zeichnet Ihn auch als sehr angenehmer Kommunikator aus.

 

 

Mehr über Carl’Antonio Balzari

Person 1

Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen der RB – Reise Beratung, Bern

 

Sehr geehrter Reisegast

Geschätzter Reisegast. Wir empfehlen Ihnen die nachfolgenden Zeilen sorgfältig zu lesen. Diese Vertragsbedingungen sind Bestandteil des mit
Ihnen abzuschliessenden Reisevertrages. Sie dienen dem Verständnis der Rechte und Pflichten zwischen Ihnen und der ag traveltrend Bern (im Text
„agt“ genannt), die die Marken LIBERTY BIRD und RB-Reise Beratung betreibt..

 

Anmeldung: Es ist vorteilhaft, die Reise frühzeitig zu buchen. Sie können sich persönlich, telefonisch oder schriftlich anmelden. Der Vertrag wird bei definitiver Anmeldung verbindlich. Wir bestätigen Ihnen Ihre Anmeldung schriftlich. Sonderwünsche werden nur Vertragsinhalt, wenn sie von agt akzeptiert und vorbehaltlos bestätigt worden sind.

 

Zahlung: Bei Ihrer Buchung wird eine Anzahlung von ca. 30 %, mindestens Fr. 500.– pro Auftrag, fällig. Der Restbetrag ist 4 Wochen vor Abreise zu vergüten. Preise sind gültig bei Barzahlung, Bank- oder Post-Überweisung.

Bei einzeln aufgeführten Flug-, Fähren-, Schiffs- und Bahntransporten gelten die Bedingungen der Transportgesellschaften.

 

Beratung/Reservation: Bei Buchungen von „Nur Landarrangements“ z.B. Unterkunft oder Rundreise ohne Flugleistung, verrechnen wir eine Buchungsgebühr von Fr. 100.– bis maximal Fr. 300.–. Für Buchungen von Einzelleistungen wie Hotel, Bahn, Schiffspassagen, Eintrittskarten, Besorgung von Einreisevisa usw. werden nach den Richtlinien des Schweiz. Reisebüroverbandes Gebühren verrechnet. Die Reiseunterlagen werden ca. 10 Tage vor Abreise, nach Eingang der Zahlung, zugestellt.

 

Annullation/Änderung vor Abreise: Sind Sie verhindert, die Reise anzutreten, bitten wir um sofortige Mitteilung. Als Annullierung/Änderung gilt der schriftliche Eingang bei der agt. Bei Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist der nächste Werktag massgebend.

Bei Annullierung oder Änderung einer Festanmeldung vor den nachfolgend aufgeführten Fristen betragen die Annullationskosten Fr. 200.– pro Person. Die bereits erhobenen Reservationsgebühren bleiben stehen. Bei Rücktritt oder Umbuchung betragen die Annullationskosten

90–61 Tage vor Abreise  50%

60-15 Tage vor Abreise   75%

ab 14 Tagen vor Abreise 100%

 

Bei allen Schiffreisen gelten spezielle Stornobedingungen
Bis 90 Tage vor Abreise 25%, ab 89 Tage vor Abreise 100% des Reisebetrages, plus Zusatzkosten für ausgestelltes Visa.

 

Bei einzeln aufgeführten Flugpreisen, Fähren, Schiff- und Bahntransporten sowie Ferienhäusern gelten die Bedingungen der entsprechenden Gesellschaften.

Kann eine Reise aus zwingenden Gründen (ungenügende Teilnehmerzahl, höhere Gewalt, Streiks, Unruhen, kriegerische Ereignisse, Epidemien, Nichterteilung oder Entzug von Landerechten) nicht durchgeführt werden, wird der eingezahlte Betrag unter Ausschluss jeglichen Schadenersatzes rückerstattet.

 

Verspäteter Reiseantritt, Programmänderung, Reiseabbruch: Für Kosten, die durch verspätetes Eintreffen am Anreise- oder Ferienort sowie durch Fehlen der erforderlichen Reisedokumente entstehen, haftet der Reiseteilnehmer. Zu Lasten des Reisenden gehen die zusätzlichen Kosten von Verlängerung, Programmänderungen und Reiseabbruch, die durch höhere Gewalt, Streik, Witterung und Eigenverschuldung verursacht werden.

 

Versicherungsschutz: Eine Annullations- und Extrarückreisekosten-Versicherung ist obligatorisch. Falls Sie nicht über eine eigene Versicherung verfügen, empfehlen wir die Annullationskosten-Versicherung der Europäischen Versicherung mit 24h Personen-Assistance: Reisebetrag bis Fr. 500.– = Kosten Fr. 29.–,
Fr. 1000.– = Fr. 49.–, Fr. 2000.– = Fr. 69.–,
Fr. 3000.– = 92.–. Diese Versicherung deckt Schäden, falls die Reise nicht angetreten werden kann oder vorzeitig abgebrochen werden muss. Über den genauen Versicherungsschutz gibt die Broschüre der Europäischen Versicherung Auskunft, die Sie bei Versicherungs-Abschluss, aber spätestens mit den Reiseunterlagen erhalten. Eine Informationsbroschüre ist jederzeit erhältlich.

Für Personen, die mehrmals jährlich verreisen und deren Annullationskosten mehr als Fr. 3’000.– betragen, lohnt sich die Jahresversicherung der Europäischen Versicherung mit Annullationsschutz sowie Extrarückreise mit 24h Personen Assistance. Kosten für Einzelpersonen Fr. 119.–, für Mehrpersonenhaushalte Fr. 198.–.

Diese Versicherungen gelten für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz.

Gepäck-, Kranken- und Unfallversicherung sind Sache des Reisenden. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung.

 

Preise: Die Preise basieren auf den im Zeitpunkt der Drucklegung (August 2018) gültigen Tarifen. Wir müssen uns vorbehalten, die Preise bei offensichtlichen Irrtümern unsererseits anzupassen. Preiserhöhungen für Flugtarife, Treibstoff, Taxen/Steuern, Devisen oder Tarifanpassungen unserer Leistungsträger werden nachbelastet. Beträgt die Erhöhung mehr als 10% des Reisepreises, besteht das Recht, innerhalb von 5 Tagen nach Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten. Die Preise haben nur Gültigkeit, wenn die Leistungen in der Schweiz erworben werden.

 

Haftung: agt garantiert eine sorgfältige Auswahl der Leistungsträger, eine nach bestem Wissen erfolgte Prospektausschreibung sowie eine professionelle Reiseorganisation. Wir haften nicht für Schäden infolge Versäumnissen Ihrerseits vor und während der Reise, unvorhergesehene Einflüsse eines unbeteiligten Dritten oder für Ereignisse höherer Gewalt. Für Personenschäden während der Reise übernimmt agt die Haftung, sofern diese von einem von uns beauftragten Unternehmen schuldhaft verursacht worden sind. Bei Sach- und Vermögensschäden haftet agt für den unmittelbaren Schaden und höchstens den zweifachen Reisepreis, wenn einem von uns beauftragten Unternehmen die Schuld zuzuführen ist. Vorbehalten bleiben tiefere Haftungslimiten, die sich aus internationalen und nationalen Gesetzen ergeben.

 

Sicherstellung der eingezahlten Beträge: agt ist Teilnehmer am Garantiefonds der Schweizer Reisebranche. Damit sind die im Zusammenhang mit Ihrer Pauschalreise-Buchung eingezahlten Beträge sichergestellt. Hierüber gibt Ihnen das Informationsblatt «garantiert hin und zurück» detailliert Auskunft, das Sie bei uns oder einem anderen dem Garantiefond angeschlossenen Reisebüro erhalten

agt hat gemäss Anforderungen des schweizerischen Reiserechtes bei der AXA Winterthur eine Betriebshaftpflichtversicherung über 10 Mio. Franken abgeschlossen.

 

Rechte und Pflichten des Reiseteilnehmers: Mit dem Kauf eines Arrangements anerkennt der Kunde unsere Bedingungen. Bestätigungen und Reiseunterlagen sind vor Abreise sorgfältig zu studieren und auf ihre Richtigkeit zu prüfen. Allfällige Unstimmigkeiten sind unverzüglich zu melden. Beanstandungen während der Reise sind unverzüglich dem Reiseleiter, der Hotelreception, dem lokalen Agenten und dem Reiseorganisator bekanntzumachen und sind schriftlich bestätigen zu lassen. Können Mängel nicht innerhalb 48 Std. an Ort und Stelle behoben werden, sind etwaige Ansprüche innerhalb 3 Wochen nach Reiseende schriftlich an uns zu richten, sonst erlischt jeder Schadensanspruch. Die Forderung beschränkt sich auf den unmittelbaren Schaden, aber höchstens auf den zweifachen Reisepreis. Der Reiseleiter und die Leistungsträger sind nicht befugt, im Namen von agt Forderungen anzuerkennen.

 

Reiseformalitäten: Erforderliche Ausweise, Visa, Impfungen etc. sind für SchweizerInnen bei den jeweiligen Reisen erwähnt. Wird ein Visum verweigert oder zu spät ausgestellt und Sie müssen die Reise annullieren, gelten die normalen Annullations-Bestimmungen.

 

Datenschutz: Für den Vollzug Ihrer Reservation vertrauen Sie uns persönliche Daten an, die von Leistungsträgern wie Flug-, Mietwagen- und/oder Schiffsgesellschaften oder für die Visumseinholung eingefordert werden. Ihre Daten können in Länder übermittelt werden, in denen der Datenschutz nicht dem schweizerischen oder dem europäischen Niveau entspricht. Ihre Daten werden bei uns zwar gespeichert (für Mehrfachreservationen) aber weder verkauft noch an Dritte oder unautorisierte Stellen weitergegeben und sie werden nicht ausgewertet. Wir verwenden Ihre Adressen nur für eigene, sparsam geschaltete Werbung. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, Ihre Daten aus unserer Datei zu löschen.

 

Andere Länder andere Sitten

Als „BesucherInnen“ anderer Kulturen braucht es nicht nur eine gute Vorbereitung, sondern auch Verständnis, Geduld und oft gar Langmut. Kultur ist auch Lebensrhythmus und Zeitverständnis, Lärm- und Geschmacksempfindung, Obrigkeits-, Religions- und Staatsverständnis, oder auch der Umgang mit vorhanden Ressourcen. Und Kultur wird – oder wurde – immer von Menschen gemacht, die das was sie tun für richtig halten.

 

Schweizerisches Recht ist anwendbar. Gerichtsstand ist Bern.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen