Uganda

«Die Perle Afrikas»

Uganda gehört zu den artenreichsten und ornithologisch interessantesten Reisezielen Afrikas. Neben faszinierenden Vogelarten wie dem Schuhschnabel, dem Blaukehl-Breitrachen und der Grünbrustpitta, bietet Uganda auch eine tolle Vielfalt an Säugetieren. Das grosse Highlight sind dabei auf jeden Fall die Berggorillas und die Schimpansen, aber es bestehen auch gute Chancen auf Beobachtungen von Löwen, Leoparden, Elefanten und vielen weiteren Savannenarten. Auf dieser Reise werden wir die typischen Lebensräume des Landes und fast alle ornithologisch bekannten Reiseziele besuchen. Angefangen beim Mabamba-Sumpf und guten Schuhschnabelchancen, über den Mburo See mit der Binsenralle als Highlight, zu fast einer ganzen Woche in den Bergen des Bwindi-Impenetrable Nationalparks mit unzähligen tollen Vogelarten und natürlich den Berggorillas. Von dort geht es in den savannenartigen Queen-Elizabeth Nationalpark und in die Tieflandwälder bei Kibale. Den Abschluss bildet der Murchison Falls Nationalpark, welcher nochmals eine unglaubliche Palette an Vögeln und Säugetieren bietet.

Arrangementpreis p/P im DZ/HP

CHF 6'985.-

Zuschlag EZ

CHF 730.-

Anmeldung bis N/A

Unterkünfte
Gute und zweckmässige Mittelklassehotels.

Klima
Im Tiefland heiss, in den Bergen angenehm kühl, Niederschlag ist jederzeit möglich.

Anforderungen
Teilweise steilere Wege in den Bergen, insbesondere bei den Berggorillas. Ansonsten abgesehen vom heissen und teilweise feuchtwarmen Klima im Tiefland keine sehr anstrengende Tour.

Beteiligung
mind./max.10 Teilnehmende.

Eingeschlossene Leistungen
− Flughafen- und Sicherheitstaxen CHF 400.–
− Leistungen gemäss Allgemeine LIBERTY BIRD Leistungen.

Nicht eingeschlossene Leistungen
– Trekking Berggorilla. ca. 600USD/Person.

Einreiseformalitäten
− Gültiger Reisepass, der mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein muss und Visum, welches wir sehr gerne für Sie besorgen.

1. Tag Zürich – Brüssel – Entebbe
Reisetag mit Ankunft am Abend in Entebbe

 

2. Tag Mabamba Sumpf und Botanischer Garten von Entebbe
Bereits am ersten Exkursionstag versuchen wir eines der grossen Highlights der Reise zu sehen: Den Schuhschnabel. Wir starten mit einem frühen Morgenessen und fahren zum Mabamba Sumpf, wo wir neben dem Schuhschnabel weitere typische afrikanische Wasservögel wie die Blatthühnchen und mehrere Bienenfresserarten sehen können. Den Nachmittag verbringen wir im Botanischen Garten von Entebbe mit guten Chancen auf Ross- und Riesenturako.

 

3. – 4.Tag Lake Mburo
Auf dem Weg zum Mburo See halten wir unter anderem im Mpanga Wald, um ein paar erste Waldarten zu beobachten. Ausserdem bestehen unterwegs gute Chancen auf Arten wie die wunderschöne Gabelracke oder den Schopfadler. Bei der Ankunft im Park werden wir zum ersten Mal Zebras und weitere typische Savannenarten sehen. Am darauffolgenden Morgen suchen wir vom Boot aus die Ufer des 10km2 grossen Sees nach Binsenrallen und Weissrückenreihern ab. Auch Nilpferden und Schreiseeadlern werden wir begegnen. Anschliessend folgt eine Birding-Fahrt in den Bwindi Nationalpark mit einem Stopp für die typischen Papyrussumpf-Arten.

 

5. – 8. Tag Bwindi Nationalpark
Den ersten Tag im Bwindi Impenetrable NP widmen wir den Berggorillas, welche hier über die Hälfte ihres Weltbestandes haben. Je nach dem wo sie sich befinden, dauert es unterschiedlich lange bis wir von den Rangern zur Gruppe geführt werden. Wir bleiben für eine Stunde, beobachten und geniessen, um sie anschliessend für den Rest des Tages in Ruhe zu lassen und uns auf die Waldvögel zu konzentrieren. Den zweiten Tag starten wir nach einem frühen Frühstück mit einer Wanderung zum berühmten Mubwindi Sumpf. Gemäss dem African Bird Club gehört diese Wanderung zu einer der besten in ganz Afrika. Eines der vielen möglichen Highlights ist der sehr seltene Blaukehl-Breitrachen.
Am dritten Tag fahren wir von Ruhija nach Buhoma über den berühmten „Neck“. Dieser Abschnitt des Bwindi NP bietet Arten der höheren und tieferen Lagen und ist immer wieder für eine Überraschung gut. Wir werden mehrmals ausgiebig halten und nach verschiedenen Arten (Purpurspint, Cassinschnäpper, Bergtrogon, Vielfarbenwürger) Ausschau halten.
Am letzten Tag in den Bergen, versuchen wir auf dem Hauptweg in Buhoma, weitere Albertine Rift Endemiten und Gebirgsarten zu sehen.

 

9./10. Tag Queen-Elisabeth NP
Nach fast einer Woche Bergwald fahren wir in den QENP, wo Offenlandarten (Ohrengeier, Dominikanerwitwe, Rotkehlfrankolin) und Säugetiere auf uns warten. Wir haben hier auch gute Chancen auf Elefanten, Leoparden und Löwen. Eine Bootsfahrt wird uns neue Perspektiven und unzählige Wasservögel bringen. Abends haben wir bei einer Nachtfahrt auf dem Land durch den Park die Chance auf mehrere Nachtschwalbenarten.

 

11./12. Tag Bigodi Feuchtgebiet und Kibale NP
Auf dem Weg in den Kibale Nationalpark halten wir im Bigodi Feuchtgebiet, wo unter anderem die Perlenralle, verschiede Bartvogelarten und etliche Affenarten entdeckt werden können. Am nächsten Tag suchen wir am frühen Morgen im Kibale Wald nach der scheuen, aber wunderschönen Grünbrustpitta und später am Tag folgt ein weiterer Säugetierhöhepunkt: der Besuch einer wilden Schimpansengruppe.

 

13. Tag Reisetag mit Beobachtungsstops nach Masindi
An diesem Tag steht die längst Autofahrt an. Auf dem Weg stoppen wir immer wieder um Vögel wie den Halsbandastrild oder den Weissbrauen-Heckensänger zu sehen und die Beine zu vertreten

 

14. Tag Royal Mile
Die Royal Mile ist einer der besten Birding-Orte in Uganda. Zielarten sind dort unter anderem der Kastanienliest, der Braunkopf-Zwergfischer, der Weissschenkel-Hornvogel, der Iturischnäpper, der Jamesonlappenschnäpper und das Nahanfrankolin.

 

15./16. Tag Murchison Falls NP
Wir machen uns auf zum letzten Gebiet unserer Reise: dem Murchison Falls National Park. Auf der Fahrt stoppen wir für Arten wie den Purpurglanzstar, den Elfennektarvogel, den Kampfadler, den Purpurmasken-Bartvogel oder den dinosaurierähnlichen Sudanhornraben. Am zweiten Tag suchen wir morgens Offenlandarten wie die Kafferntrappe, den Kaptriel, den bedrohten Wollkopfgeier, den Karminspint und viele weitere Arten. Am Nachmittag fahren wir mit dem Boot zum Fuss des Murchison Fall und sehen Riesenfischer, Weisshaubenturako und die Halsband-Brachschwalbe.

 

17. Tag Rückreise nach Entebbe
Wir halten am Anfang der Murchison-Fälle, welche mit einer unglaublichen Wucht durch die enge Schlucht donnern. Auf dem Rückweg nach Entebbe werden wir nochmals an verschiedenen Orten stoppen um weitere Arten (Rotschulter-Raupenfresser, Weissschopf-Brillenwürger, Abdimstorch, Guineameise) zu unserer Liste hinzuzufügen.
Abends Rückflug in die Schweiz.

 

18. Tag Ankunft in der Schweiz

Jonas Landolt

Jonas Landolt

interessiert sich seit seiner Kindheit für Vögel, später kamen Heuschrecken, Libellen und Pflanzen hinzu. Schon bald begann er sein Wissen in diversen Kursen von BirdLife Zürich weiterzugeben, in der jüngeren Vergangenheit vor allem in Kursen zur Bestimmung schwieriger Artengruppen und vertiefenden Themen. Ehrenamtlich engagierte sich Jonas lange in der Jugendgruppe Natrix und beim NVV Höngg. Nach dem Studiumsabschluss in Umweltnaturwissenschaften an der ETH Zürich lebte er während acht Monaten in Indonesien und bereiste mehrere Birding-Hotspots in diesem riesigen Land. Weitere Reisen führten in verschiedene afrikanische und europäische Länder.

Jonas arbeitete 2 Jahre beim Ökobüro Agrofutura und ist jetzt selbstständig als Geschäftsführer des Vereins Natur im Siedlungsraum, als Fotograf und Filmer unter anderem für das Naturzentrum Neeracherried und das neue Naturzentrum am Pfäffikersee.

Mehr über Jonas Landolt

Person 1

Der Reisebüro-Partner von LIBERTY BIRD
ag traveltrend

Seit Jahren zeichnen wir für die reisetechnischen Aufgaben und für die Administration von LIBERTY BIRD verantwortlich. Die ag traveltrend ist einerseits ein namhafter Nordland-
Reiseveranstalter, aber auch ein Reisebüro mit einem grossen Knowhow für Reisen weltweit ist.
Entsprechend gelten die allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen von ag traveltrend, Bern

ag traveltrend, Muristrasse 89, CH-3006 Bern
libertybird@rb-reiseberatung.ch, Tel. +41 (0)31 390 50 00
info@agtraveltrend.ch, Tel. +41 (0) 31 350 15 15

 

 

Allgemeine Leistungen

Nachstehend finden Sie die Leistungen, welche auf jeder LIBERTY BIRD Reise generell eingeschlossen sind. Abweichende Leistungen werden bei der jeweiligen Reise im Preiskasten speziell aufgeführt:
Generell inbegriffene Leistungen
– Flug in Economy-class mit 20-23 kg Freigepäck
– Flughafen- und Sicherheitstaxen
– Bahnfahrten, wo vermerkt, auf Basis Haltxabo 2. Klasse
– Visagebühren für Schweizer BürgerInnen, wo nötig
– Unterkunft Basis Doppelzimmer mit Dusche oder Bad, WC
– Mahlzeiten gemäss Programm (ZF=Zimmer/Frühstück; HP=Halbpension, VP=Vollpension die Mittagessen werden teils als Pick-nick oder im Restaurant eingenommen)
– Exkursionen, Besichtigungen gemäss Programm
– Kompetente Reiseleitung ab/bis Schweiz (Ausnahmen: Hamburg, Donaudelta und Dobrudscha, Estland Frühling, Litauen, Estland Herbst, Kerkini/Griechenland, Mallorca, Ostungarn, Ungarn und Rumänien, Kola-Halbinsel, Antarktis)
– Zum Teil zusätzliche örtliche Reiseleitung oder lokale Spezialisten
– Artenliste, Literaturverzeichnis und Reiseunterlagen, ohne Landkartenmaterial und Reiseführer
– Reisebericht elektronisch (kein Reisebericht bei Donaudelta und Dobrudscha, Ostungarn, Antarktis)
– Beitrag von LIBERTY BIRD an Schutzprojekte von BirdLife International/BirdLife Schweiz

Nicht inbegriffene Leistungen
– Annullations- und Extrarückreisekosten-Versicherung (siehe Seite 75).
– Individuelle Unternehmungen
– Alle Getränke
– Persönliche Auslagen und Trinkgelder
– Kleingruppenzuschlag sofern die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird
Auf Wunsch organisieren wir Ihnen gerne zu Ihrer gebuchten LIBERTY BIRD-Reise ein Vor- oder Nachprogramm. Programmänderungen bleiben vorbehalten; Je nach Situation behalten wir uns vor, das Reiseprogramm den lokalen Verhältnissen kurzfristig anzupassen.
Preisstand August 2019 – allfällige Preisanpassungen bleiben vorbehalten.

Flughafen- und Sicherheitstaxen
Die Flughafen- und Sicherheitstaxen sowie Treibstoffzuschläge müssen im Pauschalpreis inbegriffen sein. Diese Taxen und Zuschläge sind starken Schwankungen unterworfen. Wir behalten uns deshalb vor, Ihnen mit der Zustellung der Reiseunterlagen einen Einzahlungsschein für eine allfällig nötige Nachbelastung beizulegen. Ebenfalls vorbehalten bleiben generelle Preis- und Programmänderungen, die uns bei Drucklegung dieses Kataloges nicht bekannt waren. (Preisstand August 2019). Wir danken für Ihr Verständnis.

Information zur Gesundheit/Impfungen
Bei keiner unserer LIBERTY BIRD Reise sind Impfungen obligatorisch, wir empfehlen Ihnen aber auf jeden Fall, Ihre Grundimpfungen gegen Starrkrampf/Tetanus, Hepatitis A überprüfen zu lassen. Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig vor Abreise beim: SWISS TPH (Swiss Tropical and Public Health Institut), Basel. Auskunft unter Tel: 0900 57 51 31 oder beim Medizinischen Ratgeber im Internet: www.safetravel.ch oder bei Ihrem Hausarzt/Tropenarzt.
Einreiseformalitäten
Bitte beachten Sie die Angaben bei den jeweiligen Reisen über Pass- und Einreisevorschriften. Diese
Angaben gelten für SchweizerbürgerInnen, Bürger anderer Staaten erkundigen sich bitte bei LIBERTY BIRD
oder beim betreffenden Konsulat/Botschaft über die für sie geltenden Bestimmungen.

 

 

 

Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen

Geschätzter Reisegast. Wir empfehlen Ihnen die nachfolgenden Zeilen sorgfältig zu lesen. Diese Vertragsbedingungen sind Bestandteil des mit
Ihnen abzuschliessenden Reisevertrages. Sie dienen dem Verständnis der Rechte und Pflichten zwischen Ihnen und der ag traveltrend Bern (im Text
„agt“ genannt), die die Marke LIBERTY BIRD betreibt.

Anmeldung:
Es ist vorteilhaft, die Reise frühzeitig zu buchen. Sie können sich persönlich, telefonisch oder schriftlich anmelden. Der Vertrag wird bei definitiver Anmeldung verbindlich. Wir bestätigen Ihnen Ihre Anmeldung schriftlich. Sonderwünsche werden nur Vertragsinhalt, wenn sie von agt akzeptiert und vorbehaltlos bestätigt worden sind.

Zahlung:
Bei Ihrer Buchung wird eine Anzahlung von ca. 30 %, mindestens Fr. 500.– pro Auftrag, fällig. Der Restbetrag ist 4 Wochen vor Abreise zu vergüten. Preise sind gültig bei Barzahlung, Bank oder Post-Überweisung.
Bei einzeln aufgeführten Flug-, Fähren-, Schiffsund Bahntransporten gelten die Bedingungen der Transportgesellschaften.

Beratung/Reservation:
Bei Buchungen von „Nur Landarrangements“ z.B. Unterkunft oder Rundreise ohne Flugleistung, verrechnen wir eine Buchungsgebühr von Fr. 100.– bis maximal Fr. 300.–. Für Buchungen von Einzelleistungen wie Hotel, Bahn, Schiffspassagen, Eintrittskarten, Besorgung von Einreisevisa usw. werden nach den Richtlinien des Schweiz. Reisebüroverbandes Gebühren verrechnet.
Die Reiseunterlagen werden ca. 10 Tage vor Abreise, nach Eingang der Zahlung, zugestellt.

Annullation/Änderung vor Abreise:
Sind Sie verhindert, die Reise anzutreten, bitten wir um sofortige Mitteilung. Als Annullierung/Änderung gilt der schriftliche Eingang bei der agt. Bei Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist der nächste Werktag massgebend.
Bei Annullierung oder Änderung einer Festanmeldung vor den nachfolgend aufgeführten Fristen betragen die Annullationskosten Fr. 200.– pro Person. Die bereits erhobenen Reservationsgebühren bleiben stehen. Bei Rücktritt oder Umbuchung betragen die Annullationskosten
90–61 Tage vor Abreise 50%,
60-15 Tage vor Abreise 75%,
ab 14 Tagen vor Abreise 100%
Bei allen Schiffsreisen gelten spezielle Stornobedingungen: Bis 90 Tage vor Abreise 25%, ab 89 Tage vor Abreise 100% des Reisepreises zzgl. Kosten für ausgestellte Visa.
Bei einzeln aufgeführten Flugpreisen, Fähren, Schiff- und Bahntransporten sowie Ferienhäusern gelten die Bedingungen der entsprechenden Gesellschaften.
Kann eine Reise aus zwingenden Gründen (ungenügende Teilnehmerzahl, höhere Gewalt, Streiks, Unruhen, kriegerische Ereignisse, Epidemien, Nichterteilung oder Entzug von Landerechten) nicht durchgeführt werden, wird der eingezahlte Betrag unter Ausschluss jeglichen Schadenersatzes rückerstattet.
Verspäteter Reiseantritt, Programmänderung, Reiseabbruch: Für Kosten, die durch verspätetes Eintreffen am Anreise- oder Ferienort sowie durch Fehlen der erforderlichen Reisedokumente entstehen, haftet der Reiseteilnehmer. Zu Lasten des Reisenden gehen die zusätzlichen Kosten von Verlängerung, Programmänderungen und Reiseabbruch, die durch höhere Gewalt, Streik, Witterung und Eigenverschuldung verursacht werden.

Versicherungsschutz:
Eine Annullations- und Extrarückreisekosten-Versicherung ist obligatorisch. Falls Sie nicht über eine eigene Versicherung verfügen, empfehlen wir die Annullationskosten- Versicherung der Europäischen Versicherung mit 24h Personen-Assistance:
Reisebetrag bis Fr. 500.– = Kosten Fr. 59.–, Fr. 1000.– = Fr. 79.–, Fr. 2000.– = Fr. 105.–, Fr. 3000.– = 129.–.
Diese Versicherung deckt Schäden, falls die Reise nicht angetreten werden kann oder vorzeitig abgebrochen werden muss.
Über den genauen Versicherungsschutz gibt die Broschüre der Europäischen Versicherung Auskunft, die jederzeit erhältlich ist.
Für Personen, die mehrmals jährlich verreisen und deren Annullationskosten mehr als Fr. 3’000.– betragen, lohnt sich die Jahresversicherung der Europäischen Versicherung mit Annullationsschutz sowie Extrarückreise mit 24h Personen Assistance.
Kosten für Einzelpersonen Fr. 123.–, für Mehrpersonenhaushalte Fr. 199.–.
Diese Versicherungen gelten für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz. Gepäck-, Kranken- und Unfallversicherung sind Sache des Reisenden. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung.

Preise:
Die Preise basieren auf den im Zeitpunkt der Drucklegung (August 2019) gültigen Tarifen.
Wir müssen uns vorbehalten, die Preise bei offensichtlichen Irrtümern unsererseits anzupassen.
Preiserhöhungen für Flugtarife, Treibstoff, Taxen/Steuern, Devisen oder Tarifanpassungen unserer Leistungsträger werden nachbelastet. Beträgt die Erhöhung mehr als 10% des Reisepreises, besteht das Recht, innerhalb von 5 Tagen nach Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten. Die Preise haben nur Gültigkeit, wenn die Leistungen in der Schweiz erworben werden.

Haftung:
agt garantiert eine sorgfältige Auswahl der Leistungsträger, eine nach bestem Wissen erfolgte Prospektausschreibung sowie eine professionelle Reiseorganisation. Wir haften nicht für Schäden infolge Versäumnissen Ihrerseits vor und während der Reise, unvorhergesehene Einflüsse eines unbeteiligten Dritten oder für Ereignisse höherer Gewalt. Für Personenschäden während der Reise übernimmt agt die Haftung, sofern diese von einem von uns beauftragten Unternehmen schuldhaft verursacht worden sind. Bei Sach- und Vermögensschäden haftet agt für den unmittelbaren Schaden und höchstens den zweifachen Reisepreis, wenn einem von uns beauftragten Unternehmen die Schuld zuzuführen ist. Vorbehalten bleiben tiefere Haftungslimiten, die sich aus internationalen und nationalen Gesetzen ergeben.

Sicherstellung der eingezahlten Beträge:
agt ist Teilnehmer am Garantie Fonds der Schweizer Reisebranche. Damit sind die im Zusammenhang mit Ihrer Pauschalreise-Buchung eingezahlten Beträge sichergestellt. Hierüber gibt Ihnen das Informationsblatt «garantiert hin und zurück» detailliert Auskunft, das Sie bei uns oder einem anderen dem Garantiefond angeschlossenen Reisebüro erhalten.
agt hat gemäss Anforderungen des schweizerischen Reiserechtes bei der AXA Winterthur eine Betriebshaftpflichtversicherung über 10 Mio. Franken abgeschlossen.

Rechte und Pflichten des Reiseteilnehmers:
Mit dem Kauf eines Arrangements anerkennt der Kunde unsere Bedingungen. Bestätigungen und Reiseunterlagen sind vor Abreise sorgfältig zu studieren und auf ihre Richtigkeit zu prüfen. Allfällige Unstimmigkeiten sind unverzüglich zu melden. Beanstandungen während der Reise sind unverzüglich dem Reiseleiter, der Hotelreception, dem lokalen Agenten und dem Reiseorganisator bekanntzumachen und sind schriftlich bestätigen zu lassen. Können Mängel nicht innerhalb 48 Std. an Ort und Stelle behoben werden, sind etwaige Ansprüche innerhalb 3 Wochen nach Reiseende schriftlich an uns zu richten, sonst erlischt jeder Schadensanspruch. Die Forderung beschränkt sich auf den unmittelbaren Schaden, aber höchstens auf den zweifachen Reisepreis. Der Reiseleiter und die Leistungsträger sind nicht befugt, im Namen von agt Forderungen anzuerkennen.

Reiseformalitäten:
Erforderliche Ausweise, Visa, Impfungen etc. sind für SchweizerInnen bei den jeweiligen Reisen erwähnt. Wird ein Visum verweigert oder zu spät ausgestellt und Sie müssen die Reise annullieren, gelten die normalen Annullations-Bestimmungen.

Datenschutz:
Für den Vollzug Ihrer Reservation vertrauen Sie uns persönliche Daten an, die von Leistungsträgern wie Flug-, Mietwagen- und/ oder Schiffsgesellschaften oder für die Visumseinholung eingefordert werden. Ihre Daten können in Länder übermittelt werden, in denen der Datenschutz nicht dem schweizerischen oder dem europäischen Niveau entspricht. Ihre Daten werden bei uns zwar gespeichert (für Mehrfachreservationen) aber weder verkauft noch an Dritte oder unautorisierte Stellen weitergegeben und sie werden nicht ausgewertet. Wir verwenden Ihre Adressen nur für eigene, sparsam geschaltete Werbung.
Es besteht jederzeit die Möglichkeit, Ihre Daten aus unserer Datei zu löschen.

Andere Länder andere Sitten
Als „BesucherInnen“ anderer Kulturen braucht es nicht nur eine gute Vorbereitung, sondern auch Verständnis, Geduld und oft gar Langmut. Kultur ist auch Lebensrhythmus und Zeitverständnis, Lärm- und Geschmacksempfindung, Obrigkeits-, Religions- und Staatsverständnis, oder auch der Umgang mit vorhanden Ressourcen. Und Kultur wird – oder wurde – immer von Menschen gemacht, die das was sie tun für richtig halten.
Schweizerisches Recht ist anwendbar. Gerichtsstand ist Bern.

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen