Kola Halbinsel – Russland

«Arktische Entdeckungsreise»

Die russische Halbinsel Kola – zwischen der Barentssee im Norden und dem Weißen Meer im Süden – zählt sicher zu den interessantesten, aber nur wenig untersuchten Beobachtungsorten nördlich des Polarkreises. Erst vor wenigen Jahren sind einige Gebiete für den Besucher zugänglich gemacht geworden. Zudem gibt es im spärlich bewohnten Landesinneren kaum Strassen. Die riesigen Seen, schneebedeckte Gebirgsmassive im Landesinneren, dichte Taiga-Wälder und die unendliche Tundra erschweren ein Fortkommen. Auf unserer Tour wollen wir die wichtigsten Landschaften der Halbinsel erkunden. Dazu gehören die Küste und die Tundra an der Barentssee, das Tal am „Heiligen Bergsee“ in der Berg-Tundra im Zentrum der Halbinsel und das Weiße Meer an der Kandalakscha-Bucht. Der Zeitraum Ende Mai/Anfang Juni ist perfekt für die Polarregion, da es nicht mehr dunkel wird und wir vollkommen flexibel im Tourenablauf sind. Viele Zugvögel des atlantischen Zugweges sind in ihren Brutgebieten angekommen und balzen sehr intensiv. Andere überqueren die Halbinsel und ziehen weiter nach Nordosten.
Diese LIBERTY BIRD Pionierreise wurde in dieser Form noch nie durchgeführt. Sie hat Pionier- wie Abenteuercharakter, ermöglicht jedoch diese einmalige Landschaft, sowie deren Flora und Fauna zu entdecken.

Anmeldung bis 25. Januar 2020

Unterkünfte
Gute, zweckmässige Hotels. Einfache Pension für 1 Übernachtung.
2 Übernachtungen in komfortablen 2er Zelten.

Klima
Mildes bis frisches, eher kühles Frühlingswetter.
Regen und auch ein Schneeschauer ist nicht ausgeschlossen.

Anforderung
Gute körperliche Fitness. ist Voraussetzung.
Sie müssen in der Lage sein, 5 und bis zu 12km Wanderungen zum Teil in sumpfigem Gelände, in wasserdichten Wanderschuhe und Gummistiefel gehen zu können.
Es finden auch Flussüberquerungen statt.

 

1. Tag: Murmansk – Barentssee
Nach einem Umstieg in Moskau erreichen wir Murmansk im Norden der Halbinsel Kola. Anschließend fahren wir mit dem Bus in das 140 Kilometer entfernte Teriberka, unmittelbar an der Barentssee. Dabei durchqueren wir gleich mehrere Vegetationszonen. Um Murmansk erstrecken sich Taigawälder aus Fichten, Kiefern und Birken. Weiter östlich lösen sich die niedrigen Wälder schnell auf und gehen in eine Beerstrauch-Zwergbirkenheide über. Die höheren Lagen, die wir kurz vor der Küste erreichen, sind vollkommen kahl oder nur von Flechten und Moosen überzogen. Unser Hotel liegt im kleinen Fischerdorf Teriberka – unmittelbar vor der Küste des Nordmeers. Teriberka, bekannt durch den Film „Leviathan“ ist einer der wenigen Orte auf Kola, die an der Küste liegen und der einzige Zugang auf der Halbinsel zur Barentssee. Nach einer Erholungsphase erkunden wir die Umgebung unserer Unterkunft und suchen nach Vogelarten der Polarregion. Besonders die Meeresküste interessiert uns. Vielfach ragen schroffe Felsen aus der rauen See oder es haben sich Schotterbänke am Ufer ausgebildet. Hier hoffen wir auf Meeresenten (Prachteiderente, Trauer- und Samtente) und Watvögel (Meerstrandläufer, Steinwälzer). Vielleicht haben wir Glück und finden in den Buchten eine der besonderen Raritäten des Nordens, wie Scheckente und Gelbschnabeltaucher, die hier auf den Weg in die sibirischen Brutgebiete rasten. Auf den Felsen brüten Tordalk, Gryllteiste, Trottellumme, Papageitaucher, Dreizehenmöwe und Basstölpel. Auch mit der Dickschnabellumme können wir rechnen.

 

2. Tag: Küsten-Tundra
Zunächst beobachten wir an der Mündung des Flusses Teriberka. Hier interessieren uns die Strandwälle und nahrungsreichen Schlickflächen, an denen wir weitere Watvogelarten (Zwergstrandläufer, Terekwasserläufer) erwarten können. Entlang des Flusses ist mit Blaukehlchen zu rechnen. Der Zwergstrandläufer ist Brutvogel in der küstennahen Tundra, ebenso wie Temminck- oder Mornellregenpfeifer. In der Tundra suchen wir nach Skua, Falkenraubmöwe, Ohrenlerche und an den kargen, mitunter noch schneebedeckten Hängen nach Sporn- und Schneeammern, Berghänflingen und dem Alpenschneehuhn.

 

3. Tag: Seen und Moore der Küsten-Tundra
Noch einem erneuten Stopp an der Küste fahren wir erneut in die Tundra. Diesmal wollen wir vor allem die Seen und Moore im Hinterland aufsuchen. Bisher haben sich hierher kaum Ornithologen verirrt, so dass wir Neuland betreten und vielleicht auch Pionierarbeit leisten. Die Fahrt erfolgt mit einem geländegängigen Expeditionstruck, so dass selbst schlechte Straßen kein Problem sind. Außerdem können wir bei schlechtem Wetter hervorragend aus dem Fahrzeug beobachten. Auf dieser Tour können wir mit hocharktischen Arten wie Odinshühnchen, Polar-Birkenzeisig und Zwergschnepfe rechnen. Gleichfalls mit Zwergammer, Thunberg-Schafstelze und mit etwas Glück Rotkehlpieper.

 

4. Tag Imandrasee in Zentralkola
Heute wechseln wir unseren Standort. Es geht nach Süden in das bewaldete Zentrum der Halbinsel nach Monchegorsk. Zuvor durchqueren wir nochmals die Tundra. Unsere Unterkunft liegt am riesigen Imandrasee, dessen Ufer von dichten Nadelwäldern umgeben ist. Zu den typischen Vogelarten die sich gern in Siedlungsnähe aufhalten, gehört der Unglückshäher. Er ist überhaupt nicht scheu und lässt sich mitunter auf wenige Meter fotografieren. Auch Lapplandmeise, Kiefernkreuzschnabel und Rotdrossel sind hier heimisch. Immer ein Erlebnis ist die Beobachtung der prächtigen Bergfinken in ihrem Brutgebiet. In den Buchten des Imandrasees oder an den vielen kleinen Seen finden wir Stern- und Prachttaucher, sowie den Zwergsäger.

 

5. Tag Taigacamp am „Heiligen See“
Mit einem speziell ausgestatteten Fahrzeug fahren wir heute tief in die unwegsame Taiga hinein. Am Seid Ozero (Heiliger See) errichten wir unser Basislager. Der Weg dorthin führt uns durch ein traumhaftes Tal. Im letzten Jahr fanden wir hier einen Horst des Rauhfussbussards. Immer wieder tauchten Hakengimpel, Kiefernkreuzschnäbel und Seidenschwänze auf und liessen sich auf kurzer Distanz fotografieren. Unser Zeltcamp ist mit allem Komfort ausgestattet. Auch die kulinarische Seite kommt nicht zu kurz, denn unsere russischen Begleiter sind stets um unser leibliches Wohl bemüht. An diesem Tag unternehmen wir zunächst eine kurze Exkursion zum Heiligen See. Hier brüten Prachttaucher und Singschwäne. Eine Besonderheit auf Kola ist der Wanderlaubsänger. Natürlich ist auch mit Eulen zur rechnen. Den Abend verbringen wir am Lagerfeuer und hoffen in der Dämmerung auf Sperbereule und mit Glück auch auf den Bartkauz.

 

6. Tag Gerfalken am Lemgorrfelsen
Die Wanderung durch das weite Lemgorrtal erfordert einiges an körperlicher Fitness, denn Wege gibt es keine. Immer wieder müssen wir kleine Moore oder Flüsse durchqueren. Dafür werden wir durch eine unvergleichliche Naturausstattung entschädigt. In den hellen und von Rentierflechten bedeckten Kiefernwäldern sind verschiedene Rauhfusshuhn-Arten (Auer-, Haselhahn, Alpen- und Moorschneehuhn) zu finden. In den dichteren Nadelwäldern kommt auch der Dreizehenspecht vor. Nach mehreren Stunden Fußmarsch erreichen wir am Lemgorrfelsen ein Brutstandort des Gerfalken.

 

7. Tag Kandalakscha und Weisses Meer
Noch einmal sind wir am See unterwegs um die Waldammer zu finden. Weitere Arten wie Nordische Ringdrossel, Rotdrossel und Lapplandmeise sind zu erwarten. Später fahren wir zu unserem letzten Beobachtungsort ans Weiße Meer. Hier übernachten wir in einem komfortablen Hotel in der Stadt Kandalakscha. In der Vogelwelt finden wir hier schon viele Arten die auch in Mittel- und Osteuropa vorkommen (Trauerfliegenschnäpper, Grünlaubsänger, Alpen-Birkenzeisig).

 

8. Tag Blauschwanz am Kolvitsa – See
Den heutigen Tag widmen wir der Suche nach dem Blauschwanz, der in bergigen Fichtenwäldern in der Kandalakscha -Region lokal vorkommt. Der Kolvitsa – See ist auch bekannt für das Vorkommen der stark gefährdeten Weidenammer. Gleichfalls für den Bindenkreuzschnabel. Die offenen Moore sind gut für Uferschnepfe, Grünschenkel und Regenbrachvogel.

 

9. Tag Bootstour auf dem Weissen Meer
Heute unternehmen wir eine Bootstour auf dem Weissen Meer und erkunden die schärenartige Küste. Dabei wollen wir unter den Meeresenten, vor allem die prächtigen Eisenten entdecken. Natürlich rechnen wir auch hier mit Stern- und Prachttauchern. Weitere Wasservogelarten sind Singschwan, alle drei Sägerarten und die vom Aussterben bedrohte Waldsaatgans. Nur mit etwas Glück sollte uns die Sichtung der seltenen Beluga-Wale gelingen. Am Nachmittag suchen wir nochmals in den Wäldern nach Kleinvögeln (Grünlaub- und Wanderlaubsänger, Wald- und Zwergammer und natürlich nochmal den Blauschwanz)

 

10. Tag Murmansk/Rovaniemi und Heimreise
Wir werden zum Flughafen nach Murmansk oder nach je nach Flugsituation nach Rovaniemi gebracht und treten von hier die Heimreise an.

 

Andreas Weber

Andreas Weber

hat sich als Reiseleiter auf Ost- und Nordeuropa spezialisiert. Das Baltikum ist mittlerweile zu seinem zweiten Zuhause geworden. Er wohnt jedoch mitten im Müritz-Nationalpark in Mecklenburg-Vorpommern. Mit der Ornithologie kam er schon recht früh in Berührung, da er auf einer Vogelwarte aufwuchs. Später machte er eine Ausbildung als Vegetationskundler während des Forststudiums. Seine Leidenschaft gilt jedoch den Kleineulen, besonders dem Sperlingskauz und dem Raufusskauz.

Andreas und sein Team ist seit Jahren Reisleiter fürs Baltikum und Nordostdeutschland und leitet dort mit grosser Begeisterung LIBERTY BIRD Reisegruppen

Mehr über Andreas Weber

Person 1

Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen der RB – Reise Beratung, Bern

 

Sehr geehrter Reisegast

Geschätzter Reisegast. Wir empfehlen Ihnen die nachfolgenden Zeilen sorgfältig zu lesen. Diese Vertragsbedingungen sind Bestandteil des mit
Ihnen abzuschliessenden Reisevertrages. Sie dienen dem Verständnis der Rechte und Pflichten zwischen Ihnen und der ag traveltrend Bern (im Text
„agt“ genannt), die die Marken LIBERTY BIRD und RB-Reise Beratung betreibt..

 

Anmeldung: Es ist vorteilhaft, die Reise frühzeitig zu buchen. Sie können sich persönlich, telefonisch oder schriftlich anmelden. Der Vertrag wird bei definitiver Anmeldung verbindlich. Wir bestätigen Ihnen Ihre Anmeldung schriftlich. Sonderwünsche werden nur Vertragsinhalt, wenn sie von agt akzeptiert und vorbehaltlos bestätigt worden sind.

 

Zahlung: Bei Ihrer Buchung wird eine Anzahlung von ca. 30 %, mindestens Fr. 500.– pro Auftrag, fällig. Der Restbetrag ist 4 Wochen vor Abreise zu vergüten. Preise sind gültig bei Barzahlung, Bank- oder Post-Überweisung.

Bei einzeln aufgeführten Flug-, Fähren-, Schiffs- und Bahntransporten gelten die Bedingungen der Transportgesellschaften.

 

Beratung/Reservation: Bei Buchungen von „Nur Landarrangements“ z.B. Unterkunft oder Rundreise ohne Flugleistung, verrechnen wir eine Buchungsgebühr von Fr. 100.– bis maximal Fr. 300.–. Für Buchungen von Einzelleistungen wie Hotel, Bahn, Schiffspassagen, Eintrittskarten, Besorgung von Einreisevisa usw. werden nach den Richtlinien des Schweiz. Reisebüroverbandes Gebühren verrechnet. Die Reiseunterlagen werden ca. 10 Tage vor Abreise, nach Eingang der Zahlung, zugestellt.

 

Annullation/Änderung vor Abreise: Sind Sie verhindert, die Reise anzutreten, bitten wir um sofortige Mitteilung. Als Annullierung/Änderung gilt der schriftliche Eingang bei der agt. Bei Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist der nächste Werktag massgebend.

Bei Annullierung oder Änderung einer Festanmeldung vor den nachfolgend aufgeführten Fristen betragen die Annullationskosten Fr. 200.– pro Person. Die bereits erhobenen Reservationsgebühren bleiben stehen. Bei Rücktritt oder Umbuchung betragen die Annullationskosten

90–61 Tage vor Abreise  50%

60-15 Tage vor Abreise   75%

ab 14 Tagen vor Abreise 100%

 

Bei allen Schiffreisen gelten spezielle Stornobedingungen
Bis 90 Tage vor Abreise 25%, ab 89 Tage vor Abreise 100% des Reisebetrages, plus Zusatzkosten für ausgestelltes Visa.

 

Bei einzeln aufgeführten Flugpreisen, Fähren, Schiff- und Bahntransporten sowie Ferienhäusern gelten die Bedingungen der entsprechenden Gesellschaften.

Kann eine Reise aus zwingenden Gründen (ungenügende Teilnehmerzahl, höhere Gewalt, Streiks, Unruhen, kriegerische Ereignisse, Epidemien, Nichterteilung oder Entzug von Landerechten) nicht durchgeführt werden, wird der eingezahlte Betrag unter Ausschluss jeglichen Schadenersatzes rückerstattet.

 

Verspäteter Reiseantritt, Programmänderung, Reiseabbruch: Für Kosten, die durch verspätetes Eintreffen am Anreise- oder Ferienort sowie durch Fehlen der erforderlichen Reisedokumente entstehen, haftet der Reiseteilnehmer. Zu Lasten des Reisenden gehen die zusätzlichen Kosten von Verlängerung, Programmänderungen und Reiseabbruch, die durch höhere Gewalt, Streik, Witterung und Eigenverschuldung verursacht werden.

 

Versicherungsschutz: Eine Annullations- und Extrarückreisekosten-Versicherung ist obligatorisch. Falls Sie nicht über eine eigene Versicherung verfügen, empfehlen wir die Annullationskosten-Versicherung der Europäischen Versicherung mit 24h Personen-Assistance: Reisebetrag bis Fr. 500.– = Kosten Fr. 29.–,
Fr. 1000.– = Fr. 49.–, Fr. 2000.– = Fr. 69.–,
Fr. 3000.– = 92.–. Diese Versicherung deckt Schäden, falls die Reise nicht angetreten werden kann oder vorzeitig abgebrochen werden muss. Über den genauen Versicherungsschutz gibt die Broschüre der Europäischen Versicherung Auskunft, die Sie bei Versicherungs-Abschluss, aber spätestens mit den Reiseunterlagen erhalten. Eine Informationsbroschüre ist jederzeit erhältlich.

Für Personen, die mehrmals jährlich verreisen und deren Annullationskosten mehr als Fr. 3’000.– betragen, lohnt sich die Jahresversicherung der Europäischen Versicherung mit Annullationsschutz sowie Extrarückreise mit 24h Personen Assistance. Kosten für Einzelpersonen Fr. 119.–, für Mehrpersonenhaushalte Fr. 198.–.

Diese Versicherungen gelten für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz.

Gepäck-, Kranken- und Unfallversicherung sind Sache des Reisenden. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung.

 

Preise: Die Preise basieren auf den im Zeitpunkt der Drucklegung (August 2018) gültigen Tarifen. Wir müssen uns vorbehalten, die Preise bei offensichtlichen Irrtümern unsererseits anzupassen. Preiserhöhungen für Flugtarife, Treibstoff, Taxen/Steuern, Devisen oder Tarifanpassungen unserer Leistungsträger werden nachbelastet. Beträgt die Erhöhung mehr als 10% des Reisepreises, besteht das Recht, innerhalb von 5 Tagen nach Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten. Die Preise haben nur Gültigkeit, wenn die Leistungen in der Schweiz erworben werden.

 

Haftung: agt garantiert eine sorgfältige Auswahl der Leistungsträger, eine nach bestem Wissen erfolgte Prospektausschreibung sowie eine professionelle Reiseorganisation. Wir haften nicht für Schäden infolge Versäumnissen Ihrerseits vor und während der Reise, unvorhergesehene Einflüsse eines unbeteiligten Dritten oder für Ereignisse höherer Gewalt. Für Personenschäden während der Reise übernimmt agt die Haftung, sofern diese von einem von uns beauftragten Unternehmen schuldhaft verursacht worden sind. Bei Sach- und Vermögensschäden haftet agt für den unmittelbaren Schaden und höchstens den zweifachen Reisepreis, wenn einem von uns beauftragten Unternehmen die Schuld zuzuführen ist. Vorbehalten bleiben tiefere Haftungslimiten, die sich aus internationalen und nationalen Gesetzen ergeben.

 

Sicherstellung der eingezahlten Beträge: agt ist Teilnehmer am Garantiefonds der Schweizer Reisebranche. Damit sind die im Zusammenhang mit Ihrer Pauschalreise-Buchung eingezahlten Beträge sichergestellt. Hierüber gibt Ihnen das Informationsblatt «garantiert hin und zurück» detailliert Auskunft, das Sie bei uns oder einem anderen dem Garantiefond angeschlossenen Reisebüro erhalten

agt hat gemäss Anforderungen des schweizerischen Reiserechtes bei der AXA Winterthur eine Betriebshaftpflichtversicherung über 10 Mio. Franken abgeschlossen.

 

Rechte und Pflichten des Reiseteilnehmers: Mit dem Kauf eines Arrangements anerkennt der Kunde unsere Bedingungen. Bestätigungen und Reiseunterlagen sind vor Abreise sorgfältig zu studieren und auf ihre Richtigkeit zu prüfen. Allfällige Unstimmigkeiten sind unverzüglich zu melden. Beanstandungen während der Reise sind unverzüglich dem Reiseleiter, der Hotelreception, dem lokalen Agenten und dem Reiseorganisator bekanntzumachen und sind schriftlich bestätigen zu lassen. Können Mängel nicht innerhalb 48 Std. an Ort und Stelle behoben werden, sind etwaige Ansprüche innerhalb 3 Wochen nach Reiseende schriftlich an uns zu richten, sonst erlischt jeder Schadensanspruch. Die Forderung beschränkt sich auf den unmittelbaren Schaden, aber höchstens auf den zweifachen Reisepreis. Der Reiseleiter und die Leistungsträger sind nicht befugt, im Namen von agt Forderungen anzuerkennen.

 

Reiseformalitäten: Erforderliche Ausweise, Visa, Impfungen etc. sind für SchweizerInnen bei den jeweiligen Reisen erwähnt. Wird ein Visum verweigert oder zu spät ausgestellt und Sie müssen die Reise annullieren, gelten die normalen Annullations-Bestimmungen.

 

Datenschutz: Für den Vollzug Ihrer Reservation vertrauen Sie uns persönliche Daten an, die von Leistungsträgern wie Flug-, Mietwagen- und/oder Schiffsgesellschaften oder für die Visumseinholung eingefordert werden. Ihre Daten können in Länder übermittelt werden, in denen der Datenschutz nicht dem schweizerischen oder dem europäischen Niveau entspricht. Ihre Daten werden bei uns zwar gespeichert (für Mehrfachreservationen) aber weder verkauft noch an Dritte oder unautorisierte Stellen weitergegeben und sie werden nicht ausgewertet. Wir verwenden Ihre Adressen nur für eigene, sparsam geschaltete Werbung. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, Ihre Daten aus unserer Datei zu löschen.

 

Andere Länder andere Sitten

Als „BesucherInnen“ anderer Kulturen braucht es nicht nur eine gute Vorbereitung, sondern auch Verständnis, Geduld und oft gar Langmut. Kultur ist auch Lebensrhythmus und Zeitverständnis, Lärm- und Geschmacksempfindung, Obrigkeits-, Religions- und Staatsverständnis, oder auch der Umgang mit vorhanden Ressourcen. Und Kultur wird – oder wurde – immer von Menschen gemacht, die das was sie tun für richtig halten.

 

Schweizerisches Recht ist anwendbar. Gerichtsstand ist Bern.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen