Ecuador

«Ecuadors Andenregion - grösste Artenvielfalt auf kleinstem Raum»

Der kleinste Andenstaat Südamerikas ist das Epizentrum neotropischer Artenvielfalt. Keine Region repräsentiert das besser, als die biogeographische Choco- und Anden-Region Nord-Ecuadors! In einem Umkreis von nur 140 Kilometern um die Hauptstadt Quito richten wir unser Augenmerk auf dieses Gebiet. Die enorme Artenvielfalt wird durch grosse Höhengradiente entlang der westlichen und östlichen Andenkordillere und zahlreiche Mikrohabitate gebildet. Wir besuchen von Tiefland-Regenwäldern über die Bergregen- und Nebelwälder bis hinauf in den Paramo sämtliche wichtige Höhenstufen. Hier kommen einige der spektakulärsten Vogelarten und Familien Lateinamerikas vor.

Arrangementpreis p/P im DZ/VP

CHF 6'400.-

Zuschlag EZ

CHF 760.-

Anmeldung bis 27. Juli 2018

Unterkünfte
Schöne und angenehme Natur-Lodes.

Klima
Tropisches Klima. Heiss/feucht in tieferen Lagen, kühl-kalt in höheren Regionen. Mit Regen muss immer gerechnet werden.

Anforderungen
Grundsätzlich leicht, jedoch zum Teil Beobachten auf 4000 m ü.M. Dies erfordert Geduld und eine angemessene physische Verfassung.

Beteiligung
mind. 8, max. 12 Teilnehmende

Eingeschlossene Leistungen
− Flughafen- und Sicherheitstaxen CHF 500.–
− Visum
− Leistungen gemäss Allgemeine LIBERTY BIRD Leistungen

Impfungen
− keine Impfungen obligatorisch
− Gesundheit siehe Allgemeine LIBERTY BIRD Leistungen

Einreiseformalitäten
− Gültiger Reisepass, der mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein muss, und Visum

Ecuador

1. Tag Flug Zürich – Quito
Flug von Zürich über Paris nach Quito

 

2. Tag Quito – Yanacocha – Bellavista
Frühmorgens besuchen wir das Yanacocha-Reservat (3000 m ü.M.) bei Quito’s «Haus-Vulkan» Pichincha. Entlang eines breiten Weges haben wir eine unglaubliche Aussicht auf die Westanden-Kordillere und halten Ausschau nach Arten der temperaten Höhenstufe: Krummschnabel-Steisshuhn, Andenguan, Einfarb- und Ockerwangen-Ameisenpitta, Kurzschwanz-Dickichtschlüpfer, Bindenkotinga, Weisskehl-Tachuri-, Kronenschmätzertyrann, Einfarbzaunkönig, Mennighor-, Blaurücken- und Schwarzbrust-Bergtangare. Ein Höhepunkt sind die Kolibri-Feeder, wo 7+ Arten zu erwarten sind, u.a. der unglaubliche Schwertschnabelkolibri! Später fahren wir ins Tandayapa-Tal und suchen auf dem Weg in die Bellavista-Loge (2100 m ü.M., Basis für die nächsten 2 Tage) den seltenen Weissschwanz-Hakentyrann.

 

2.-4. Tag Tandayapa-Tal
Rund um Bellavista hoffen wir, die Choco-Endemiten Leistenschnabeltukan, Tukanbartvogel und die sehr seltene Tangarenbuschammer zu finden. Auf diversen Pfaden können wir jederzeit auf gemischte Trupps stossen, die oft von farbenprächtigen Tangaren-Arten geführt werden. In der Nacht lauschen wir den Gesängen von Grossen Spiegel-, Schwalbenschwanz- und Andennachtschwalben und diversen Eulenarten. Die Kolibri-Feeder der Lodge und weitere im Tal beherbergen über 30 Arten! An einem Tag wurden hier schon 24 Arten bestimmt: Weltrekord!
Sicherlich werden wir nicht alle sehen, Orangebauch-, Schatten-, Kleiner- und Grosser Veilchenohrkolibri, Andenamazilie, Schwarzohr-, Braunbauch-Brilliant-, Rotstern-Brilliant-, Brauner Anden-, Violettscheitel Andenkolibri, Weissbauch-Sonnennymphe, die unglaubliche Grünscheite-Flaggensylphe und viele mehr sind garantiert. Umgeben von prächtigen Bergnebelwäldern hoffen wir im Tal auf Rotmantel- und Zimtbindenspecht, Andenbartvogel, Schmuckhäher, Kamm- und Goldkopftrogon, Perlmanteltapaculo, Goldbandkotinga, wie auf Töpfervögel- und Tyrannen-Arten zu stossen. Am Nachmittag des 4. Tages Transfer nach Mindo.

 

4.-9.. Tag Mindo und Umgebung
An einem Morgen besuchen wir einen Felsenhahn-Balzplatz beim unvergleichlichen Angel Paz, der die heimlichsten Ameisenpittas mit Erdwürmern anlockt: u.a. Riesen-, Gelbbrust-, Ockerbrust- und Rostkappen-Ameisenpitta. Auch Arten wie Schwarzrückenwachtel, Blutbürzelarassari und Rostbrust- Ameisendrossel zeigen wenig Scheu.
Im tiefer gelegenen Rio Silanche erwarten uns einige neue Arten. Mit Glück können wir Schwarzrücken-Baumsteiger, Schieferkopfvireo, Rotbrustpitpit, Palmer-, Goldflügel- und Brauenschopftangare und den seltenen Streifenfaulvogel sehen. Entlang der Mashpi Road kommen einige der attraktivsten und seltensten Choco-Endemiten vor. Highlights sind Orangebrustkotinga, Chocovireo, Schwarzklarino, Indigohakenschnabel, Rotohr-Bunt- und Edwardstangare.
Frühmorgens besuchen wir die Balzarena einer der merkwürdigsten Arten der Neotropis, nämlich den Langlappen-Schirmvogel. Die Männchen dieser unvergleichlichen Kotinga-Art versammeln sich an traditionellen Orten um ihre Präsenz mit einem klagenden, gespenstischen Ruf zu verraten. Weiter suchen wir auch einen Balzplatz des Keulenschwingenpipras auf! Am letzten Tag Transfer und Übernachtung in Guaytra.

 

10. Tag Antisana – Papallacta-Pass – Guango Lodge
Heute wechseln wir in die Ost-Kordillere der Anden. Am Fuss des Antisana-Vulkans erreichen wir den höchsten Punkt dieser LIBERTY BIRD-Reise, das Antisana-Reservat. Ein Mix aus Zwergstrauchwäldern und Paramo (hochandine Gras- und Moorlandschaft) beherbergt einen neuen Arten-Mix. Neben zahlreichen Wasservögeln suchen wir Schwarzzügelibis, Andenkiebitz und Andenmöwe. Bei gutem Wetter kreist manchmal der Andenkondor im Himmel! Am Nachmittag fahren wir über den auf 4200 m ü.M gelegenen Papallacta-Pass, wo wir den Rotbauch-Höhenläufer suchen. Am frühen Abend erreichen wir die Guango-Lodge, wo uns neue Kolibri-Arten an den Feeder erwarten.

 

11. Tag Paramo – San Isidro
Heute beobachten wir noch einmal im Paramo, um allenfalls verpasste Arten zu suchen. Danach Transfer in die wunderschöne San Isidro Lodge. Beobachtungsstops unterwegs.

 

12.-13. Tag San Isidro – Wild Sumaco
In der näheren Umgebung der Lodge singen Schwarzschnabeltukan, Blassbauch-, Graukappen-Ameisenpitta, Weisswangen-Astspäher, Bindenbrust-Ameisendrossel, Rostkappen-Todityrann, die östliche Unterart des Felsenhahnes und mit viel Glück auch eine der schönsten Tangare, die Grosse Weisskappentangare. Am zweiten Tag halten wir auf dem Weg zur Wildsumaco Lodge beim Guacamyos-Grat. Hier können wir mit (Wetter)-Glück einige seltene Spezialitäten der Region beobachten.

 

14.-15. Tag Wild Sumaco
Die letzten zwei Tage der Reise haben es in sich. Wir befinden uns im feuchten (und artenreichen) Vorgebirge der Ostkordillere. Entlang der Pfade kommen wenig gesehene Arten vor wie Roststirnschlüpfer, der erst kürzlich entdeckte Vorgebirgs-Olivtyrann, Goldflügel-Todityrann, Gelbkehl-Breitschnabeltyrann, Scharlachbrust-, Orangekehlkotinga, Gelbwangenbekarde und Ultramarin-Hakenschnabel. Die Überschneidungszone mit dem Tieflandregenwald birgt auch Tangar-Arten des Amazonasbeckens wie z.B. Siebenfarben- und Türkistangare! Sollten wir auf gemischte Trupps stossen, werden wir von der unglaublichen Farben-, Formen und Artenvielfalt schlicht überwältigt sein.

 

16. Tag Wild Sumaco – Quito – Zürich
Wenn zeitlich möglich letzte Exkursion in Wild Sumaco, anschliessend Transfer zum Flughafen und Flug nach Zürich.

17. Tag Ankunft in Zürich
Flug über xxx und Ankunft in Zürich am xxxx

Es ist kein Liberty-Bird Reiseleiter für diese Reise vorgesehen!

Person 1

Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen der RB – Reise Beratung AG, Bern

 

Sehr geehrter Reisegast

Besten Dank für das Vertrauen und Interesse, das Sie uns entgegenbringen. Wir empfehlen Ihnen, die nachfolgenden „Allgemeinen Vertrags- und Reisebedingungen (AVRB)“ sorgfältig zu lesen. Diese Vertragsbedingungen sind Bestandteil des mit Ihnen abzuschliessenden Reisevertrags und dienen zugleich dem Verständnis der Rechte und Pflichten zwischen Ihnen und der RB Reise Beratung AG.

 

Anmeldung: Es ist vorteilhaft, die Reise frühzeitig zu buchen. Sie können sich persönlich, telefonisch oder schriftlich anmelden. Der Vertrag wird bei definitiver Anmeldung verbindlich. Wir bestätigen Ihnen Ihre Anmeldung schriftlich. Sonderwünsche werden nur Vertragsinhalt, wenn sie von RB-Reise Beratung AG akzeptiert und vorbehaltlos bestätigt worden sind.

 

Zahlung: Bei Ihrer Buchung wird eine Anzahlung von ca. 30 %, mindestens Fr. 500.– pro Auftrag, fällig. Der Restbetrag ist 4 Wochen vor Abreise zu vergüten. Preise sind gültig bei Barzahlung, Bank- oder Post-Überweisung.

Bei einzeln aufgeführten Flug-, Fähren-, Schiffs- und Bahntransporten gelten die Bedingungen der Transportgesellschaften.

 

Beratung/Reservation: Bei Buchungen von „Nur Landarrangements“ z.B. Unterkunft oder Rundreise ohne Flugleistung, verrechnen wir eine Buchungsgebühr von Fr. 100.– bis maximal Fr. 300.–. Für Buchungen von Einzelleistungen wie Hotel, Bahn, Schiffspassagen, Eintrittskarten, Besorgung von Einreisevisa usw. werden nach den Richtlinien des Schweiz. Reisebüroverbandes Gebühren verrechnet. Die Reiseunterlagen werden ca. 10 Tage vor Abreise, nach Eingang der Zahlung, zugestellt.

 

Annullation/Änderung vor Abreise: Sind Sie verhindert, die Reise anzutreten, bitten wir um sofortige Mitteilung. Als Annullierung/Änderung gilt der schriftliche Eingang bei der RB-Reise Beratung AG. Bei Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist der nächste Werktag massgebend.

Bei Annullierung oder Änderung einer Festanmeldung vor den nachfolgend aufgeführten Fristen betragen die Annullationskosten Fr. 200.– pro Person. Die bereits erhobenen Reservationsgebühren bleiben stehen. Bei Rücktritt oder Umbuchung betragen die Annullationskosten

90–61 Tage vor Abreise  50%

60-15 Tage vor Abreise   75%

ab 14 Tagen vor Abreise 100%

 

Bei allen Schiffreisen gelten spezielle Stornobedingungen
Bis 90 Tage vor Abreise 25%, ab 90 Tage vor Abreise 100% des Reisebetrages, plus Zusatzkosten für ausgestelltes Visa.

 

Bei einzeln aufgeführten Flugpreisen, Fähren, Schiff- und Bahntransporten sowie Ferienhäusern gelten die Bedingungen der entsprechenden Gesellschaften.

Kann eine Reise aus zwingenden Gründen (ungenügende Teilnehmerzahl, höhere Gewalt, Streiks, Unruhen, kriegerische Ereignisse, Epidemien, Nichterteilung oder Entzug von Landerechten) nicht durchgeführt werden, wird der eingezahlte Betrag unter Ausschluss jeglichen Schadenersatzes rückerstattet.

 

Verspäteter Reiseantritt, Programmänderung, Reiseabbruch: Für Kosten, die durch verspätetes Eintreffen am Anreise- oder Ferienort sowie durch Fehlen der erforderlichen Reisedokumente entstehen, haftet der Reiseteilnehmer. Zu Lasten des Reisenden gehen die zusätzlichen Kosten von Verlängerung, Programmänderungen und Reiseabbruch, die durch höhere Gewalt, Streik, Witterung und Eigenverschuldung verursacht werden.

 

Versicherungsschutz: Eine Annullations- und Extrarückreisekosten-Versicherung ist obligatorisch. Falls Sie nicht über eine eigene Versicherung verfügen, empfehlen wir die Annullationskosten-Versicherung der Europäischen Versicherung mit 24h Personen-Assistance: Reisebetrag bis Fr. 500.– = Kosten Fr. 29.–,
Fr. 1000.– = Fr. 45.–, Fr. 2000.– = Fr. 63.–,
Fr. 3000.– = 84.–. Diese Versicherung deckt Schäden, falls die Reise nicht angetreten werden kann oder vorzeitig abgebrochen werden muss. Über den genauen Versicherungsschutz gibt die Broschüre der Europäischen Versicherung Auskunft, die Sie bei Versicherungs-Abschluss, aber spätestens mit den Reiseunterlagen erhalten. Eine Informationsbroschüre ist jederzeit erhältlich.

Für Personen, die mehrmals jährlich verreisen und deren Annullationskosten mehr als Fr. 3’000.– betragen, lohnt sich die Jahresversicherung der Europäischen Versicherung mit Annullationsschutz sowie Extrarückreise mit 24h Personen Assistance. Kosten für Einzelpersonen Fr. 111.–, für Mehrpersonenhaushalte Fr. 188.–.

Diese Versicherungen gelten für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz.

Gepäck-, Kranken- und Unfallversicherung sind Sache des Reisenden. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung.

 

Preise: Die Preise basieren auf den im Zeitpunkt der Drucklegung (August 2016) gültigen Tarifen. Wir müssen uns vorbehalten, die Preise bei offensichtlichen Irrtümern unsererseits anzupassen. Preiserhöhungen für Flugtarife, Treibstoff, Taxen/Steuern, Devisen oder Tarifanpassungen unserer Leistungsträger werden nachbelastet. Beträgt die Erhöhung mehr als 10% des Reisepreises, besteht das Recht, innerhalb von 5 Tagen nach Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten. Die Preise haben nur Gültigkeit, wenn die Leistungen in der Schweiz erworben werden.

 

Haftung: RB-Reise Beratung AG garantiert eine sorgfältige Auswahl der Leistungsträger, eine nach bestem Wissen erfolgte Prospektausschreibung sowie eine professionelle Reiseorganisation. Wir haften nicht für Schäden infolge Versäumnissen Ihrerseits vor und während der Reise, unvorhergesehene Einflüsse eines unbeteiligten Dritten oder für Ereignisse höherer Gewalt. Für Personenschäden während der Reise übernimmt RB-Reise Beratung AG die Haftung, sofern diese von einem von uns beauftragten Unternehmen schuldhaft verursacht worden sind. Bei Sach- und Vermögensschäden haftet RB-Reise Beratung AG für den unmittelbaren Schaden und höchstens den zweifachen Reisepreis, wenn einem von uns beauftragten Unternehmen die Schuld zuzuführen ist. Vorbehalten bleiben tiefere Haftungslimiten, die sich aus internationalen und nationalen Gesetzen ergeben.

 

Sicherstellung der eingezahlten Beträge: RB-Reise Beratung AG ist Teilnehmer am Garantiefonds der Schweizer Reisebranche. Damit sind die im Zusammenhang mit Ihrer Pauschalreise-Buchung eingezahlten Beträge sichergestellt. Hierüber gibt Ihnen das Informationsblatt «garantiert hin und zurück» detailliert Auskunft, das Sie bei uns oder einem anderen dem Garantiefond angeschlossenen Reisebüro erhalten.

RB-Reise Beratung AG hat gemäss Anforderungen des schweizerischen Reiserechtes bei der AXA Winterthur eine Betriebshaftpflichtversicherung über 10 Mio. Franken abgeschlossen.

 

Rechte und Pflichten des Reiseteilnehmers: Mit dem Kauf eines Arrangements anerkennt der Kunde unsere Bedingungen. Bestätigungen und Reiseunterlagen sind vor Abreise sorgfältig zu studieren und auf ihre Richtigkeit zu prüfen. Allfällige Unstimmigkeiten sind unverzüglich zu melden. Beanstandungen während der Reise sind unverzüglich dem Reiseleiter, der Hotelreception, dem lokalen Agenten und dem Reiseorganisator bekanntzumachen und sind schriftlich bestätigen zu lassen. Können Mängel nicht innerhalb 48 Std. an Ort und Stelle behoben werden, sind etwaige Ansprüche innerhalb 3 Wochen nach Reiseende schriftlich an uns zu richten, sonst erlischt jeder Schadensanspruch. Die Forderung beschränkt sich auf den unmittelbaren Schaden, aber höchstens auf den zweifachen Reisepreis. Der Reiseleiter und die Leistungsträger sind nicht befugt, im Namen von RB-Reise Beratung AG Forderungen anzuerkennen.

 

Reiseformalitäten: Erforderliche Ausweise, Visa, Impfungen etc. sind für SchweizerInnen bei den jeweiligen Reisen erwähnt. Wird ein Visum verweigert oder zu spät ausgestellt und Sie müssen die Reise annullieren, gelten die normalen Annullations-Bestimmungen.

 

Andere Länder andere Sitten

Als „BesucherInnen“ anderer Kulturen braucht es nicht nur eine gute Vorbereitung, sondern auch Verständnis, Geduld und oft gar Langmut. Kultur ist auch Lebensrhythmus und Zeitverständnis, Lärm- und Geschmacksempfindung, Obrigkeits-, Religions- und Staatsverständnis, oder auch der Umgang mit vorhanden Ressourcen. Und Kultur wird – oder wurde – immer von Menschen gemacht, die das was sie tun für richtig halten.

 

Schweizerisches Recht ist anwendbar. Gerichtsstand ist Bern.