Kurzbericht: Frühlingsreise Kanarische Inseln

Die Inselgruppe der Kanaren gehört geologisch zu Afrika und befindet sich im Atlantik. Wie fast jede Insel haben auch sie eine individuelle Entstehungsgeschichte, auf der sich eine eigene Flora und Fauna entwickelt hat.
Die ornithologische Artenfülle ist nicht so gross wie etwa auf dem Festland, dafür hat sich eine eigene Endemiten Gruppe von 7 Vogelarten und einigen spannenden Unterarten entwickelt.
Sie zu entdecken und eingehend zu beobachten ist das Ziel dieser einmaligen Reise.
Die Bolle- und die Lorbeertauben finden wir in den steilen, abgelegenen Lorbeerwälder. Für Kanarenschmätzer, Kanarenpieper, Kanarenzilzalp, oder den Kanarengirlitz, als Stammvogel des Kanarienvogels, sowie für den Teydefink sind genügend Beobachtungstage eingeplant.
Auf Schiffsüberfahrten sind oft auch Wale oder Delphine, manchmal auch eine Seltenheit, wie im letzten Jahr der Rotschnabel – Tropikvogel zu sehen – ein aussergewöhnliches Highlight.
Diese Reise ist zeitlich so angelegt, dass man die eindrückliche Balz der Saharakragentrappe beobachten kann. Mehr……….

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen